Backstage-Bereich von Stroetmanns Fabrik erweitert

0
185
(Foto: Stadt Emsdetten)

Der erste Bauabschnitt ist geschafft: Nach acht Monaten Bauzeit konnten die neuen Räumlichkeiten in Stroetmanns Fabrik jetzt in Betrieb genommen werden. Ein zunehmender Engpass bei den Lagerraumkapazitäten hatte bauliche Maßnahmen am und im Gebäude von Stroetmanns Fabrik notwendig gemacht. In einem ersten Bauabschnitt wurde daher ein neuer Lagerraum hinter der Bühne des Bürgersaals errichtet. Auch die dauerhafte Einhaltung der Rettungswege und der Arbeitsschutzziele wurde im Rahmen der Baumaßnahmen gesichert. Außerdem wurde die Bühne des Bürgersaals über einen Treppenlift barrierefrei erschlossen. Insgesamt 500.000 Euro hat die Stadt Emsdetten dafür investiert.

Die Optimierung der Lagerkapazitäten hat die Bedingungen für ein effektives, wirtschaftliches Arbeiten bei Veranstaltungen im Bürgersaal entscheidend verbessert. In den kommenden Jahren folgen weitere Baumaßnahmen zur Modernisierung von Stroetmanns Fabrik. Ziel der Maßnahmen ist es, das Veranstaltungszentrums zeitgemäß weiterzuentwickeln und zukunftsfähig auszurichten.

Hintergrund aktuelle Baumaßnahme (1. Bauabschnitt)

Dem Bürgersaal fehlte seit Jahren ein ausreichend großer Lagerraum für das lose Mobiliar und das technische Equipment. Stuhlwagen, Tische, Stellwände und sogar der Flügel wurden aus Platzmangel in den Fluren oder Seminarräumen zwischengelagert, wenn diese im Bürgersaal nicht benötigt wurden. Dies bedeutete einen hohen zeitlichen Aufwand durch die ständig notwendigen Transporte inklusive des Freiräumens der Rettungswege im täglichen Betrieb.

Der neue Lagerraum im hinteren Bereich der Bühne hat eine Größe von 135 Quadratmetern. Hinzu kommt ein Flur von 20 Quadratmetern. Damit ein reibungsloser Transport von Tischen und Stühlen etc. möglich ist, wurde der Zugang vom Bürgersaal zu dem Lagerraum ebenerdig gestaltet. Außerdem gewährleistet ab sofort ein Treppenlift den barrierefreien Zugang zur Bühne – ein Wunsch des Beirats für Menschen mit Behinderungen, den die Stadt in diesem Zusammenhang erfüllen konnte.

Hintergrund Umbau und Modernisierung Stroetmanns Fabrik

Bereits seit mehreren Jahren berät und plant die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Politik, dem Team von Stroetmanns Fabrik und den unterschiedlichen Nutzergruppen von Stroetmanns Fabrik und EMS-HALLE, wie die funktionalen und gestalterischen Rahmenbedingungen des Veranstaltungszentrums im Herzen von Emsdetten verbessert werden können, um es für die Zukunft aufzustellen.

Die komplette Maßnahme wurde in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Hierdurch kann ein – teilweise eingeschränkter – Veranstaltungsbetrieb während der Durchführung der Maßnahmen gewährleistet werden. Der erste Bauabschnitt konnte nun fertiggestellt werden. Folgende Maßnahmen sind in den kommenden Jahren geplant:

  • Erweiterung des Cateringbereichs
  • Verbesserung der Cateringsituation allgemein und im Foyer
  • Anbindung an das Untergeschoss
  • Aufwertung sowie barrierefreie Erschließung des Haupteingangs
  • Zeitgemäße Überarbeitung des Foyers, des Cafés sowie des Lichthofes
  • Erneuerung Technik im Bürgersaal
  • Sanierung der WC-Anlagen
  • Zeitgemäße Überarbeitung der Saal- und Veranstaltungstechnik inklusive der Thekensituation

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein