Aus der Polizeimappe

0
179
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Steinfurt: Verkehrsunfall mit sechs Verletzten – Hubschrauber im Einsatz

Am Dienstag (26.10.) hat es gegen 14.15 Uhr einen schweren Verkehrsunfall in Sellen gegeben. Dabei wurden insgesamt sechs Personen verletzt, fünf davon waren Kinder. Ein Großraumtaxi fuhr gegen 14.15 Uhr in der Bauerschaft Sellen, in der Nähe der Hofstelle Sellen 113, auf einem landwirtschaftlichen Weg auf eine Kreuzung zu. Im Taxi saßen neben dem Fahrer noch fünf Kinder. Als das Taxi in die Kreuzung einfuhr, kam ihm von rechts ein Traktorgespann entgegen. Das Gespann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall schleuderte das Taxi erst in den angrenzenden Grünstreifen und prallte danach dann gegen einen Baum. Ein 16-jähriges Mädchen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste schwer verletzt befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer und eine weitere 16-Jährige, ein 16-Jähriger und ein 9-Jähriger wurden zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Ein 11-jähriger wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Alle Kinder kamen aus Ochtrup. Der Fahrer des Traktorgespanns, ein 53-jähriger Steinfurter, blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.500 Euro. Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.

Ibbenbüren / Rheine:  Aktionswochenende „Riegel vor“

Am kommenden Wochenende (29. – 31.10.) führt die Polizei in Nordrhein-Westfalen die landesweite Einbruchschutz-Aktion „Riegel vor“ durch. Auch die Kreispolizei Steinfurt beteiligt sich an dieser Aktion und möchte damit die Menschen im Kreis Steinfurt aufklären und sensibilisieren. Insbesondere zur beginnenden dunklen Jahreszeit steigen erfahrungsgemäß die Einbruchszahlen. Auch wenn die Zahlen der Wohnungseinbruchdiebstähle in den vergangenen Jahren im Kreis Steinfurt rückläufig waren – jeder Einbruch ist einer zu viel. Und immer noch sind viele Wohnungen oder Häuser nicht ausreichend gegen den Einbruchdiebstahl gesichert. Oftmals sind sich die Menschen der Bedeutung des Einbruchschutzes auch nicht bewusst, zum Beispiel bei Abwesenheit. Hier ist die Simulation von Anwesenheit in den eigenen vier Wänden ein guter Schutz. Neben materiellen Verlusten bringt jeder Wohnungseinbruch einen massiven Eingriff in den Lebensbereich mit sich und führt somit oftmals zu einer starken Beeinträchtigung des eigenen Sicherheitsgefühls. Im Rahmen des Aktionswochenendes „Riegel vor“ informieren Polizeibeamte deshalb am Freitag, 29.10.2021 von 08.00 bis 13.00 Uhr auf dem Wochenmarkt in der Ibbenbürener Innenstadt und am Freitag, 29.10.2021 von 14.00 bis 18.00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Rheine am Emstorplatz zum Thema Einbruchschutz. In diesem Zusammenhang hat die Polizei noch einen Tipp für alle: Wenn Sie in Ihrem Umfeld etwas Auffälliges beobachten, wählen Sie immer die 110.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein