Aus der Polizeimappe

0
358
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Altenberge: 17-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Fahrrad und Pkw ist am Donnerstagnachmittag (14.10.21) gegen 16.17 Uhr ein 17-Jähriger schwer verletzt worden. Der 17-Jährige aus Altenberge wollte die Altenberger Straße (K64) auf Höhe der Bushaltestelle (Abzweigung Keller) mit seinem Rad überqueren. Dabei übersah er offenbar den Pkw einer 33-jährigen Autofahrerin aus Greven, die mit ihrem VW Touran in Fahrtrichtung Altenberge unterwegs war. Es kam zur Kollision. Dabei wurde der Radfahrer auf die Frontscheibe des Tourans und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Der 17-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autofahrerin fuhr nach links über die Gegenfahrbahn, über einen Weg sowie durch einen Graben. Schließlich kam das Auto liegend auf dem Feld zum Stehen. Die 33-Jährige sowie ihr Säugling, der ebenfalls im Auto war, wurden leicht verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Am Einsatzort waren sowohl zwei Rettungswagen als auch ein Rettungshubschrauber. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich schätzungsweise auf rund 10.700 Euro.

Neuenkirchen: Einbruch in Wohnhaus – unbekannte Täter flüchten

Am Schwarzen Weg in Sankt Arnold sind unbekannte Täter am Donnerstagmittag (14.10.21) in der Zeit zwischen 12.20 Uhr und 13.12 Uhr in ein Haus eingebrochen. Die Täter wurden von einem Zeugen beobachtet, wie sie flüchteten. Ersten Erkenntnissen zufolge hebelten die Täter zwei Fenster auf der Rückseite des Hauses auf und gelangten so in das Gebäude. Im Erdgeschoss durchsuchten sie mehrere Räume nach Diebesgut. Noch während die Täter sich im Haus befanden, kehrte der Geschädigte zurück. Er beobachtete, wie drei männliche Unbekannte aus dem Schlafzimmerfenster sprangen und dann hinter dem Haus zur Straße flüchteten. Angaben zur Diebesbeute liegen noch nicht vor. Anschließend sah der Zeuge einen schwarzen Audi, der offenbar an der Straße gewartet hatte, vom Schwarzen Weg in Richtung Sankt Arnold fliehen. Auch einem weiteren Zeugen war der Wagen aufgefallen. Demnach handelte es sich vermutlich um einen Audi A6. Die drei flüchtenden Täter waren der Beschreibung zufolge männlich und etwa 1,80 Meter groß. Zwei von ihnen trugen dunkle Kleidung, einer hatte ein grünes T-Shirt an. Die Polizei in Rheine nimmt Zeugenhinweise zu dem Einbruch entgegen unter Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein