Aus der Polizeimappe

0
275
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Unfallflucht in Rheine

Die Fahrerin eines hellblauen VW Kleinwagens hat am Freitag (08.10.21), gegen 13.41 Uhr, an der Einmündung Elter Straße/Sandhövelstraße einen 13-jährigen Radfahrer angefahren. Der Radfahrer war entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg der übergeordneten Elter Straße unterwegs. Als er die Einmündung Sandkampstraße passierte, kam aus der Sandkampstraße der hellblaue VW gefahren. Pkw und Fahrrad kollidierten miteinander, der Radfahrer kam jedoch nicht zu Fall. Es entstand Sachschaden am Fahrrad. Die Frau, die den Kleinwagen steuerte, stieg zunächst aus und sprach den Jungen an – die Polizei wurde aber nicht zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Erziehungsberechtigten in Kenntnis zu setzen, entfernte sie sich nach dem Gespräch von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

Unfallflucht in Altenberge

Am Freitag (08.10.) in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr stellte eine Fahrradfahrerin ihr Pedelec mit einem montierten Kinderfahrradanhänger im Fahrradständer vor dem EDEKA-Markt in der Münsterstraße 23 ab. Die Fahrrad-Anhänger-Kombination wurde durch ein ausparkendes Fahrzeug zusammengeschoben und dadurch beschädigt. Bei dem unfallverursachenden Pkw handelt es sich um einen schwarzen Pkw- SUV mit dem abgelesenen Kennzeichenfragment BF. Der Sachschaden an dem Fahrrad beträgt nach ersten Schätzungen etwa 150 Euro. Bei der Fahrzeugführerin soll es sich nach ersten Zeugenaussagen um eine etwa 20-25 Jahre alte Person gehandelt haben. Auf dem Beifahrersitz saß eine weibliche Person, die ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt war. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

Unfallflucht in Westerkappeln

Am Freitag (08.10.21) zwischen 07.10 Uhr und 13.00 Uhr, wurde auf der Kirchstraße 7, auf dem dortigen Parkplatz, ein dort abgestellter schwarzer VW Tiguan beschädigt. Als die Fahrerin des Tiguan zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen erheblichen Unfallschaden im Bereich der vorderen linken Fahrzeugecke fest. Den Spuren nach ist ein anderes Fahrzeug gegen den Tiguan gefahren. Die Höhe des Sachschadens wird ersten Schätzungen nach auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

Unfallflucht in Hopsten

Am Samstagmorgen (09.10.2021) wurde auf dem Lidl-Parkplatz ein schwarzer VW Tiguan im Bereich des vorderen Stoßfängers angefahren und beschädigt. Der Fahrer des VW Tiguan hatte sein Fahrzeug um 06.20 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und war in die dortige Bäckerei gegangen. Als er nach 10 Minuten wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er die Beschädigung fest. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein