Aus der Polizeimappe

0
197
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Rheine: Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwoch (22.09.), gegen 16.10 Uhr, ereignete sich im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Ring/ Salzbergener Straße ein Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Radfahrer verletzt. Eine 48jährige Pkw-Fahrerin beabsichtigte vom Konrad-Adenauer-Ring nach rechts in die Salzbergener Straße einzubiegen. Währenddessen näherte sich von rechts ein 23jähriger Radfahrer aus Richtung Droste-Hülshoff-Straße und beabsichtigte den Konrad-Adenauer-Ring zu überqueren. Hierbei wurde er vom Pkw erfasst und verletzte sich. Für die Polizei ist der Unfallhergang noch nicht eindeutig geklärt, deshalb werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder die weitere sachdienliche Hinweise geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefonnummer 05971/ 938 – 4215.

Ibbenbüren/Rheine: Diebstähle aus Autos

Unbekannte Täter haben in Ibbenbüren und Rheine Autos aufgebrochen und Gegenstände entwendet. In Ibbenbüren schlugen Unbekannte am Mittwoch (22.09.21) zwischen 07.30 Uhr und 13.15 Uhr an der Osnabrücker Straße auf Höhe der Hausnummer 158 die hintere Dreiecksscheibe eines schwarzen BMWs ein und entwendeten eine Flasche sowie einen Bauchgürtel. In Rheine waren Autoaufbrecher an der Rabinstraße aktiv. In der Zeit zwischen Dienstag (21.09.21), 21.00 Uhr, und Mittwoch (22.09.21), 06.40 Uhr, zerstörten sie eine Fensterschreibe eines grauen VW Polos. Sie entwendeten eine Handtasche, die im Fußraum lag. Täterhinweise liegen jeweils nicht vor. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise entgegen unter 05451/5914315 für Ibbenbüren und 05971/9384215 für Rheine.

Laer: Bronzepferde und Kupferlampen gestohlen

In der Innenstadt von Laer sind in der Nacht zu Mittwoch (22.09.21) ein Bronzepferde sowie zwei Außenlampen aus Kupfer gestohlen worden. Beide Tatorte liegen nah beieinander.

Polizeifoto

An der Hohen Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen Dienstag (21.0921), 22.00 Uhr, und Mittwoch, 08.00 Uhr, das Pferd aus Bronze im Wert eines vierstelligen Eurobetrags. Das etwa 80 Zentimeter große Kunstwerk war fest im Boden des Gehwegs verankert. Täterhinweise liegen nicht vor.

Zwischen 20.00 Uhr am Dienstagabend und 08.00 Uhr am Mittwochmorgen wurden an der Kirchstraße zwei Kupferlampen vom Eingang der Katholischen Kirche gestohlen. Der Wert der Lampen liegt in dreistelligen Eurobetrag. Auch hier gibt es keine Täterhinweise.

In beiden Fällen ist davon auszugehen, dass der oder die Täter Werkzeug mitführten, um die Gegenstände abzumontieren beziehungsweise aus ihrer Verankerung zu lösen. Die Polizei in Steinfurt nimmt Hinweise von Zeugen, die in den Tatzeiträumen etwas Auffälliges beobachtet haben, entgegen unter Telefon 02551/15-4115.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein