Aus der Polizeimappe

0
215
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Saerbeck: Autofahrerin bei Kollision mit anderem Fahrzeug schwer verletzt

Auf der B219 ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 14.12 Uhr eine 43-jährige Autofahrerin aus Saerbeck bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein weiterer Autofahrer wurde leicht verletzt. Die Kreuzung Saerbecker Straße (B219)/Westladbergener Straße (B475) musste für die Dauer der Unfallaufnahme zum Teil gesperrt werden. Die 43-Jährige war zunächst mit ihrem grauen VW auf der B475 in Richtung B219 unterwegs und wollte nach links abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 49-jähriger Mann aus Hörstel mit einem blauen Audi auf der B219, der vorfahrtberechtigten Straße, in Richtung Ibbenbüren. Beim Abbiegen auf die B219 in Fahrtrichtung Greven übersah die Saerbeckerin ersten Erkenntnissen zufolge den 49-Jährigen, beide Autos kollidierten auf dem Fahrstreifen des Hörstelers miteinander. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die 47-Jährige wurde schwer verletzt, der 49-Jährige der leicht. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Lienen: Rennradfahrerin bei Zusammenstoß mit Reh schwer verletzt

Eine Rennradfahrerin ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 09.10 Uhr mit ihrem Rad auf dem Alten Postdamm in Richtung Westen gefahren, als plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte. Die 42-Jährige aus Hagen am Teutoburger Wald stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Wildtier, das aus einem angrenzenden Maisfeld gekommen war, war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Rennradfahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein