Aus der Polizeimappe

0
177
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Saerbeck – Rollerfahrer schwer verletzt

Am Dienstag (07.09.), um 15.40 Uhr, ereignete sich in Saerbeck ein Verkehrsunfall zwischen einem 33-jährigen PKW Fahrer aus Lengerich und einem 16-jährigen Rollerfahrer aus Saerbeck. Beide Fahrzeuge waren auf dem Lengericher Damm (K2) in Fahrtrichtung Lengerich unterwegs. Während der Lengericher den Rollerfahrer überholen wollte, bog dieser nach links in eine Grundstückseinfahrt ab, wobei es zum Zusammenstoß mit dem 33-jährigen Autofahrer kam. Dieser geriet nach dem Zusammenstoß mit seinem PKW in einen Straßengraben, blieb jedoch unverletzt. Der 16-jährige Rollerfahrer kam zu Fall und verletze sich schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Es entstanden Sachschäden an beiden Fahrzeugen von insgesamt 1.200 Euro.

Greven – Unfallflucht

Am Dienstag (07.09.), zwischen 16.15 Uhr und 16.50 Uhr, kam es im Parkhaus an der Straße An der Martinischule zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein geparkter schwarzer VW Multivan wurde angefahren und dabei am hinteren Stoßfänger auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Durch den Aufprall wurde der VW mit der Fahrzeugfront gegen die Betonwand des Parkhauses gedrückt, wobei der vordere Stoßfänger ebenfalls beschädigt wurde. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden des beschädigten VW auf etwa 2.500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 02571/928- 4455.

Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat sich der Unfallverursacher mittlerweile gemeldet.

St. Arnold – Unfallflucht / Radfahrer schwer verletzt

Am Dienstag (31.08.) gegen 19:20 Uhr ereignete sich in Sankt Arnold (Neuenkirchen) eine Verkehrsunfallflucht bei der ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der 16-jährige Radfahrer aus Rheine befuhr den Radweg der Emsdettener Straße in Fahrtrichtung Hauenhorst. Um 19:20 Uhr überholte ihn, ungefähr in Höhe der Einmündung Kleiststraße, ein anderer Radfahrer. Dieser streifte den 16-jährigen Rheinenser, weshalb dieser zu Fall kam und sich schwer verletzte. An dem Fahrrad entstand ein leichter Sachschaden. Nachdem sich der unbekannte Radfahrer kurz entschuldigte fuhr er weiter, ohne Angaben zu seinen Personalien zu machen. Nach Angaben des Geschädigten ist der flüchtige Unfallbeteiligte männlich, etwa 17 Jahre alt und 180 cm groß. Er hat hellblonde, kurze Haare und trug eine Jogginghose mit einem blau/schwarzen Pullover. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Rheine unter der Telefonnummer 05971/9384215 in Verbindung zu setzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein