Aus der Polizeimappe

0
218
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Zeugen in Rheine gesucht

An der Hansaallee wurden am Dienstagnachmittag (17.08.) zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr zwei Fahrzeuge von einem Unbekannten beschädigt. Die Autos parkten auf der Hansaallee in Fahrtrichtung Emsstraße. An beiden Fahrzeugen, einem schwarzen BMW X3 und einem schwarzen VW Beetle, entstand ein Schaden an den Seitenspiegeln. Vermutlich wurden die beiden Spiegel von einem vorbeifahrenden Auto beschädigt. Der Sachschaden liegt bei etwa 650 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

Zeugen in Ibbenbüren gesucht

Unbekannte sind in der Zeit zwischen Montag (16.08.), 12.30 Uhr und Dienstag (17.08.), 10:00 Uhr in eine Gaststätte an der Kanalstraße eingestiegen. Die Täter schlugen die Glasscheibe an der Eingangstür ein und gelangten so in die Räumlichkeiten. Ersten Ermittlungen zufolge durchsuchten sie diese, entwendeten aber nichts. Die Polizei sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

Anzeige

Nochmal Zeugen in Rheine gesucht

Nach einer gefährlichen Körperverletzung sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Am frühen Sonntagmorgen (15.08.), gegen 05.15 Uhr, wurde eine Streifenwagenbesatzung zum Borneplatz entsandt. Dort sollte es zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen sein. Am Bustreff trafen die Beamten auf einen 24-jährigen Mann aus Rheine, der am Hinterkopf eine deutliche Platzwunde hatte. Der Mann gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass ihm ein unbekannter Täter auf dem Weg von der Gaststätte „The Dutch“ zum Bustreff mit einer Glasflasche auf den Hinterkopf geschlagen habe. Für diesen Angriff habe er keine Erklärung. Eine Beschreibung des Täters konnte der Rheinenser nicht abgeben. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort stationär behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine unter der Telefonnummer 05971/938-4215 in Verbindung zu setzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein