Aus der Polizeimappe

0
260
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Steinfurt: Betrüger erbeuten vierstelligen Betrag

Kriminelle haben am Wochenende in Steinfurt mit der Betrugsmasche ihre Opfer per Kurznachricht anzuschreiben Beute gemacht. Eine 55-jährige Frau aus Borghorst erhielt auf ihrem Smartphone eine Nachricht per Messenger-Dienst. Der Schreibende gab vor, der Sohn der Geschädigten zu sein. Angeblich habe er eine neue Handynummer. Es folgte ein Nachrichtenaustausch, später wurde um eine Geldüberweisung gebeten. Ein 64-jähriger Geschädigter überwies einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein unbekanntes Konto. Später fiel der Betrug auf. Die Geschädigten erstatteten Anzeige.

Die Betrugsmasche per Messenger-Dienst kommt derzeit häufig vor. Die Geschichte ist immer die gleiche: Angeblich haben der Sohn oder die Tochter eine neue Handynummer. Später bitten die falschen Söhne oder Töchter um finanzielle Unterstützung und darum, mit wichtigen Überweisungen auszuhelfen.

Bitte gehen Sie niemals auf solche Geldforderungen ein! Kontaktieren Sie Ihre Verwandten eigenständig über die Ihnen bekannte Telefonnummer und vergewissern Sie sich so, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt! Warnen Sie Ihre Eltern, Großeltern und andere Verwandte vor dieser Masche!

Wettringen: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen

Am Montag (13.03.23) ist es gegen 16.30 Uhr auf dem Burgsteinfurter Damm (L580) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Insgesamt waren daran vier Fahrzeuge beteiligt. Ein 63-jähriger Mann aus Steinfurt fuhr mit seinem Citroen Berlingo auf dem Burgsteinfurter Damm in Fahrtrichtung Rheine. In Höhe der Sofienstraße wollte er nach links in eine Stichstraße abbiegen. Dazu musste er sein Fahrzeug abbremsen. Zwei hinter ihm fahrende Fahrzeuge erkannten dies und bremsten ebenfalls ab. Ein 29-jähriger Rheinenser, der mit einem VW Golf hinter den drei Fahrzeugen fuhr, erkannte dies ersten Ermittlungen zufolge nicht rechtzeitig und fuhr auf den vor ihm fahrenden Mercedes Vito einer 57-jährigen Rheinenserin auf. Der Vito wiederum wurde durch den Aufprall auf den vor ihm fahrenden Mercedes einer 48-jährigen Frau aus Rheine geschoben. Der Citroen Berlingo wurde nicht beschädigt. Der VW Golf des 29-Jährigen wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit einem BMW i3, der auf dem Burgsteinfurter Damm in Fahrtrichtung Steinfurt unterwegs war. Bei dem Unfall wurden der 29-Jährige, die 57-Jährige sowie der 58-jährige Steinfurter, der Fahrer des BMW, leicht verletzt. Die 48-jährige Frau aus Rheine wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Citroen Berlingo blieb unverletzt. An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand nach ersten Einschätzungen Totalschaden. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 80.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war der Abschnitt der L580 zwischen dem Kreisverkehr Wettringer Straße / L 580 und L580 / Sofienstraße gesperrt.

Westerkappeln: Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montag (13.03.) gegen 10.50 Uhr auf der Ibbenbürener Straße gekommen. Ein 79-jähriger Mann aus Lotte fuhr mit seinem Renault Captur von Westerkappeln in Richtung Ibbenbüren. Etwa 300 Meter hinter dem Kreisverkehr mit der Tecklenburger Straße kam er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen einen Baum und kam dann zum Stehen. Der 79-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Seine 69-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Lotte, wurde schwer verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 10.000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.