Aus der Polizeimappe

0
387
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Rheine: Seit Montag mehrere Autos im Stadtgebiet aufgebrochen

In Rheine sind seit Montagabend (20.06.22) mehrere Autos aufgebrochen worden. Unter anderem wurde ein Rucksack entwendet. Außerdem wurden ein Lenkrad, ein Navi und ein Tacho ausgebaut und gestohlen. An der Franz-Kolck-Straße schlugen unbekannte Täter am späten Dienstagabend (21.06.22) gegen 23.50 Uhr das Seitenfenster der Beifahrertür eines grauen Hyundai Tucson ein. Offenbar wurde aus dem Fahrzeuginneren nichts entwendet. Wenige hundert Meter entfernt an der Reinhardtstraße zerstörten Unbekannte in der Zeit zwischen Dienstagabend, 23.00 Uhr, und Mittwoch (22.06.22), 05.15 Uhr, die Scheibe der Beifahrertür eines gelben Opels S-D. Die Täter nahmen aus dem Fahrzeug eine kleine Umhängetasche mit. Am Pfarrer-Bergmannshoff-Platz wurde ebenfalls die Scheibe einer Beifahrertür eingeschlagen. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag, 18.00 Uhr, und Mittwoch, kurz nach Mitternacht. Die unbekannten Täter stahlen einen Rucksack aus dem Fahrzeuginneren des schwarzen 5er BMWs. In der Nacht zu Dienstag – zwischen Montagabend, 21.00 Uhr, und Dienstagmorgen, 08.00 Uhr – bauten Unbekannte aus einem weißen BMW X5 den Tacho aus und entwendeten diesen. Der Wagen parkte an der Buchdahlstraße. An der Dörenther Straße bauten unbekannte Täter in der Zeit von Montag, 21.00 Uhr, und Dienstag, 09.30 Uhr, mehrere Teile aus einem blauen BMW 118i aus. Unter anderem wurden das Lenkrad, das Navigationssystem und Schmuck aus dem Auto gestohlen, das in der Nähe der Windmühlenstraße abgestellt war. Vor einem Haus an der Alemannenallee in Eschendorf, zwischen Rodder Damm und Burgundenweg gelegen, ist zwischen Montag, 17.00 Uhr, und Dienstag, 06.30 Uhr, in einen braunen BMW 318d eingebrochen worden. Dabei wurden die Seitenscheiben beschädigt. Die unbekannten Täter entwendeten das Lenkrad und den Fahrerairbag. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Autoaufbrüchen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben, um Mithilfe. Zeugenhinweise werden entgegengenommen bei der Wache unter Telefon 05971/938-4215.

Rheine: Einbruch in Ladengeschäft

An der Herrenschreiberstraße sind unbekannte Täter in ein Ladengeschäft eingebrochen. Zwischen Montag (20.06.22), 18.00 Uhr, und Dienstag (2106.22), 09.00 Uhr, schlugen sie ersten Erkenntnissen zufolge das Glas der Eingangstür ein. Ob aus dem Bekleidungs-Geschäft etwas entwendet wurde, ist unklar. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Polizei in Rheine bittet Zeugen, sich zu melden: Telefon 05971/938-4215.

Ibbenbüren: Unbekannte bauen mehrere Katalysatoren aus

Auf dem Gelände eines Autohändlers sowie einer Autowerkstatt in Ibbenbüren haben unbekannte Täter die Katalysatoren aus mehreren Pkw ausgebaut. An der Gildestraße schnitten Unbekannte in der Zeit zwischen Dienstag (21.06.22), 18.30 Uhr, und Mittwoch (22.06.22), 08.30 Uhr, ersten Erkenntnissen zufolge ein Loch in einen Maschendrahtzaun. So gelangten sie auf den Hof einer Werkstatt, die in der Nähe der Hansastraße liegt. Dort entwendeten sie die Katalysatoren von zehn Autos. An der Gutenbergstraße zwischen Sandweg und Münsterstraße stahlen Unbekannte die Katalysatoren von fünf Autos. Die Gebrauchtwagen standen auf dem Gelände eines Autohändlers. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr, und Mittwochmorgen, 08.00 Uhr. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Diebstählen aufgenommen und sucht Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Wache in Ibbenbüren entgegen unter Telefon 05451/591-4315.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein