Aus der Polizeimappe

0
394
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Ibbenbüren: Zigarettenautomaten aufgebrochen, Zeugen beobachten Täter

An der Straße An der Blankenburg in Dörenthe ist in der Nacht zu Mittwoch (16.03.22) ein Zigarettenautomat aufgebrochen worden. Der Automat steht auf dem Parkplatz einer Gaststätte. Zeugen hatten die Polizei gerufen, nachdem sie laute Geräusche aus Richtung des Zigarettenautomaten vernommen hatten. Sie beobachteten eine Person, die sich dann aber vom Tatort entfernte. Der unbekannte Täter stahl Scheingeld und Zigarettenschachteln in unbekannter Höhe. Die Person wird von den Zeugen wie folgt beschrieben: Es handelte sich um einen Mann, er war etwa 1,80 Meter groß, schlank und dunkel gekleidet. Er trug eine dunkle Plastiktüte bei sich. Die Polizei ermittelt und nimmt weitere Zeugenhinweise entgegen, unter Telefon 05451/951-4315.

Lienen: Einbruch in Edeka-Markt

Die Polizei ist am späten Dienstagabend (15.03.22) gegen 22.30 Uhr wegen eines Einbruchs zum Edeka-Markt an die Iburger Straße gerufen worden. Dort war ein Alarm ausgelöst worden. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie fest, dass ein Fenster am Gebäude fehlte. An einem weiteren Fenster waren Hebelspuren erkennbar. Darüber hinaus lag auf dem Boden neben einer Geldtasche eine geringe Menge Münzgeld. Die Polizei durchsuchte das Gebäude – auch mithilfe eines Diensthundes. Es waren jedoch keine Täter mehr vor Ort. Im Inneren des Marktes hatten die Einbrecher offenbar einen Tresor aufgebrochen und Bargeld entwendet. Zur Höhe des Beuteschadens liegen keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden auf der Wache in Lengerich entgegengenommen unter Telefon 05481/9337-4515.

Steinfurt: Alleinunfall auf der B54 – medizinischer Notfall als Ursache

Ein 73-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch (16.03.22) gegen 14.18 Uhr mit seinem Wagen von der B54 abgekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge erlitt der Mann aus Ochtrup einen medizinischen Notfall. Der 73-Jährige fuhr zunächst auf der B54 in Richtung Münster. Zeugen zufolge war seine Fahrweise unauffällig. Plötzlich geriet der graue Mercedes des Ochtrupers zwischen den Anschlussstellen Wettringen und Banjo ins Schlingern. Schließlich kam er rechts im Graben zum Stehen. Der 73-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Wagen wurde abgeschleppt. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich schätzungsweise auf rund 4500 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein