Aus der Polizeimappe

0
535
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Burgsteinfurt: 77-jährige Fußgängerin von Auto erfasst

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagvormittag (11.03.22) gegen 10.12 Uhr eine 77-jährige Fußgängerin schwer verletzt worden. Die Frau aus Burgsteinfurt überquerte zu Fuß die Wasserstraße. Zu diesem Zeitpunkt bog ein 21-jähriger Autofahrer aus Borghorst mit einem schwarzen Opel Astra aus der Straße Drespenhoek nach links in die Wasserstraße ein. Als die 77-jährige etwa in der Mitte der Fahrbahn war, kam es zur Kollision. Dabei wurde die Fußgängerin schwer verletzt. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen nicht vor.

Lengerich: Brand in Mehrfamilienhaus

Am Freitag (11.03.) sind Rettungskräfte gegen 15.00 Uhr zu einem Wohnhausbrand an die Straße „Auf der Rotenburg“ gerufen worden. Der Brand entstand aus noch ungeklärter Ursache auf dem Balkon einer Wohnung im ersten Stock. Von da schlug das Feuer auf die darüber liegende Wohnung und das Dachgeschoss über. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich alle in Sicherheit bringen. Eine 26-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war bis gegen 17.30 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die beiden Wohnungen wurden durch das Feuer so stark beschädigt, das sie nicht mehr bewohnbar sind. Der Sachschaden liegt nach ersten Erkenntnissen bei etwa 150.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ibbenbüren, Mettingen: Unfälle mit schwer verletzten Pedelec-Fahrern

In Ibbenbüren und in Mettingen haben sich am Wochenende zwei Pedelec-Fahrer bei Unfällen schwere Verletzungen zugezogen. In Ibbenbüren-Bockraden fuhren eine 68-Jährige aus Ibbenbüren und ihr 71-jähiger Ehemann am Sonntag (13.03.22) gegen 14.45 Uhr mit Pedelecs auf dem Radweg des Mühlenwegs in Fahrtrichtung L501. Zur selben Zeit kamen ihnen etwa auf Höhe der Oeynhausenstraße eine 57-Jährige und ein 59-Jähriger – beide auch aus Ibbenbüren – auf Pedelecs entgegen. Die 68-Jährige wich ersten Erkenntnissen zufolge weit nach rechts aus. Dabei geriet sie mit ihrem Lenkrad in eine Hecke und stürzte. Sie wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. In Mettingen touchierte ein 78-Jähriger aus Mettingen beim Vorbeifahren aus bisher unbekannten Gründen mit seinem Pedelec einen 38-jährigen Fußgänger aus Mettingen. Beide waren am Freitag (12.03.22) gegen 12.00 Uhr auf der Geschwister-Voß-Straße in Richtung Burgstraße unterwegs – und zwar in der Unterführung der Bahnhofstraße. Der Pedelec-Fahrer stürzte bei der Kollision. Er verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Der Pedelec-Fahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Der Fußgänger blieb unverletzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein