Aus der Polizeimappe

0
366
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Greven: Taschendiebstahl – Öffentlichkeitsfahndung nach Täter

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am 18.12.2021,in der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr, in einem Aldi-Markt am Kardinal-von-Galen Ring das Portemonnaie einer 67 jährigen Frau. Unmittelbar im Anschluss an den Diebstahl wurde eine entwendete Debit Karte der Geschädigten mehrfach eingesetzt. Dem Täter gelang es insgesamt 1.800 Euro abzuheben. Alle bisherigen Bemühungen der Polizei den Täter, der bei gleichgelagerten Fällen schon mehrfach beim Einsetzen von Geldkarten fotografiert wurde, zu identifizieren, führten zu keinem Ergebnis. Deshalb wenden sich nun die Beamten an die Öffentlichkeit mit der Frage, wer die im Fahndungsportal der Polizei abgebildete Person kennt oder wer sachdienliche Hinweise zu dieser Person geben kann. Hinweise nimmt die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

H I E R der Link zur Fahndung.

Greven: Pedelec-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag (14.02.22) gegen 12.00 Uhr zugezogen. Der 82-Jährige aus Greven fuhr in der Grevener Innenstadt aus Richtung Königstraße kommend auf der Schützenstraße, einer Vorfahrtsstraße. Eine 71-jährige Autofahrerin aus Münster war auf der Münsterstraße unterwegs, aus Richtung B219 kommend. Sie fuhr mit ihrem Peugeot auf die Kreuzung Schützenstraße/Münsterstraße zu und wollte nach links abbiegen. An der Haltelinie übersah sie ersten Erkenntnissen zufolge den Pedelec-Fahrer, der gerade die Einmündung passierte, und fuhr los. Es kam zur Kollision. Der 82-Jährige stürzte und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Klinikum. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich insgesamt auf schätzungsweise rund 700 Euro. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der medizinischen Versorgung des Verletzten zeitweise gesperrt werden. Auf der Münsterstraße und auf der Schützenstraße staute sich der Verkehr in alle Richtungen. Die Unfallaufnahme war gegen 12.45 Uhr beendet.

Burgsteinfurt: Einbruchversuch in türkisches Gemeinezentrum – Täter flüchten mit Kleinwagen

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Montag (14.02.22) gegen 03.30 Uhr versucht, in das türkische Gemeindezentrum an der Ochtruper Straße einzubrechen. Der Mann wurde bei der Tat überrascht und flüchtete. Zunächst wollte er durch ein auf Kipp stehendes Fenster in das Zentrum gelangen. Bei dem Versuch wurde er von einem Zeugen angesprochen. Daraufhin flüchtete der Täter in Richtung Friedhof/Lange Stiege. Er stieg in einen weißen Kleinwagen, am Steuer saß eine weitere unbekannte Person. Beide fuhren dann in Richtung Ortsausgang. Der Täter, der am Fenster von dem Zeugen überrascht wurde, wird wie folgt beschrieben: Er war sehr wahrscheinlich männlich. Er war dunkel gekleidet und hatte eine Kapuze auf dem Kopf. Er war schlank, aber muskulös. Am Fenster entstand ein Sachschaden. Die Steinfurter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen, die zur Tatzeit etwas mitbekommen haben, entgegen unter Telefon 02551/15-4115.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein