Aus der Polizeimappe

0
684
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Steinfurt-Burgsteinfurt: Frau auf Heimweg mit Waffe bedroht

Eine Frau ist in der Innenstadt von Burgsteinfurt von einem unbekannten Täter mit einer Waffe bedroht worden. Das Opfer war am Dienstagabend (01.02.22) um kurz nach 20.00 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als sich auf der Straße Wippert eine unbekannte Person von hinten näherte. Der Unbekannte war ersten Erkenntnissen zufolge aus Richtung Brennereigasse gekommen. Den Schilderungen des Opfers zufolge sprach der Täter die Frau zunächst auf Höhe eines Hauseingangs an. Anschließend richtete er eine grau-schwarze Waffe auf sie. Die Waffe hatte er offenbar zuvor unter seiner Jacke versteckt gehalten. Das Opfer schrie daraufhin laut und klingelte an einer Haustür. Der Täter flüchtete daraufhin in Richtung der Straße An der Stadtmauer. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er trug dunkle beziehungsweise schwarze Kleidung. Nähere Angaben liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die von der Situation etwas mitbekommen haben und/oder die Hinweise auf den Täter geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Wache in Steinfurt unter 02551/15-4115.

Steinfurt: Unfall mit zwei Verletzten – Pedelec-Fahrer verletzt sich schwer

Am Mittwoch (02.02.22) ist ein Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall im Bereich Emsdettener Straße/Hangenkamp schwer verletzt worden. Eine 50-jährige Steinfurterin fuhr mit ihrem VW Up gegen 13.28 Uhr auf der Straße Hangenkamp. An der Einmündung mit der Emsdettener Straße wollte sie nach rechts abbiegen. Hierbei übersah sie ersten Erkenntnissen zufolge einen von rechts kommenden 86-jährigen Steinfurter, der auf der Emsdettener Straße in Richtung Kreisverkehr fuhr. Der Mann stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die 50-jährige Fahrerin des VWs verletzt sich leicht. Die Höhe des Sachschadens liegt ersten Schätzungen zufolge bei 2.500 Euro.

Neuenkirchen: Unfallflucht – 16-jährige leicht verletzt

Am Mittwoch (02.02.2022) ist eine 16-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades gegen 07.12 Uhr auf der Straße Hasenhügel verletzt worden. Die 16-Jährige fuhr auf dem schmalen Wirtschaftsweg in Richtung St. Arnold. Etwa in Höhe der Windkraftanlege zwischen dem Kampelweg und der Holtstiege kamen ihr zwei Autos entgegen. Während ihr der erste Pkw mit einem ausreichenden Sicherheitsabstand begegnete, indem er auf den Seitenstreifen auswich, kam der zweite Pkw mit unverminderter Geschwindigkeit direkt auf sie. Bei einem Ausweichmanöver auf den Seitenstreifen kam die 16-Jährige zu Fall, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. An ihrem Kleinkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 80 Euro. Bei dem Verursacher handelt es sich um einen dunklen Wagen mit hellen, gelben Scheinwerfern. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne der Verletzten zu helfen und seinen Pflichten nachzukommen. Die Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder die nähere Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein