Aus der Polizeimappe

0
415
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Rheine: Einbruch in Geschäft für Tierbedarf

Unbekannte sind in der Zeit zwischen Donnerstag (27.01.22.), 20.30 Uhr und Freitag (28.01.22), 08.00 Uhr in ein Geschäft für Tierbedarf an der Neuenkirchener Straße eingestiegen. Die Täter hebelten ein Fenster an der rückwärtigen Gebäudeseite auf. In den Räumlichkeiten brachen sie die Tür zu einem Raum auf, in dem ein Tresor stand. Dieser wurde von den Tätern gewaltsam geöffnet. Aus dem Tresor entwendeten die Unbekannten einen vierstelligen Bargeldbetrag. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215.

Münster, Greven: Alkoholisierter Autofahrer (43 Jahre, 2,2 Promille) flüchtet von Unfallstelle

Ein 43-jähriger Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen (30.01.22) gegen 02.29 Uhr auf der Autobahn 1 bei Sprakel mit 2,2 Promille einen Unfall verursacht und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Der Mann aus Greven war mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er plötzlich von diesem nach rechts abkam. Im Verlauf kollidierte er auf dem rechten Fahrstreifen mit einem Lkw. Beide Fahrzeuge hielten zunächst auf dem Seitenstreifen an. Als der Fahrer des Lkws an den Wagen herantrat, nahm er direkt Alkoholgeruch aus dem Pkw wahr. Der 43-Jährige fuhr dann unvermittelt davon. Polizisten entdeckten das beschädigte Auto samt Fahrer anschließend auf dem Schiffahrter Damm in Höhe der Anschlussstelle Greven auf dem Seitenstreifen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest bei dem 43-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 2,2 Promille. Zudem stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen nicht zu dem Wagen gehörten. Sie stellten die Kennzeichen, das Fahrzeug und den Führerschein des Mannes sicher. Er musste eine Blutprobe abgeben. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren unter Alkoholeinfluss, dem Unerlaubten Entfernen vom Unfallort, Kennzeichenmissbrauchs und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Rheine: Scheibe eines BMW eingeschlagen

An der Schillerstraße in Wietesch haben unbekannte Täter die Fensterscheibe eines weißen BWMs eingeschlagen. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen Sonntag (30.01.22), 19.30 Uhr, und Montag (31.01.22), 06.30 Uhr, zwischen Devesburgstraße und Wieteschstraße. Ob aus dem Auto etwas entwendet wurde, ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die von dem Autoaufbruch etwas mitbekommen haben. Diese rufen bitte die Wache in Rheine an unter Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein