Aus der Polizeimappe

0
223
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Emsdetten, Ibbenbüren, Lienen: Mehrere Unfälle wegen Glatteis

Am Freitag (07.01.22) sowie am Samstag (08.01.22) hat es aufgrund der winterlichen Witterung erneut einige Unfälle im Straßenverkehr gegeben. Bei einem Verkehrsunfall in Ibbenbüren-Langewiese wurde ein 82-jähriger E-Bike-Fahrer schwer verletzt. Der Mann war am Samstag (08.01.22) gegen 11.10 Uhr auf der Straße Fasanenhege in südliche Richtung unterwegs, als er aufgrund von Glätte die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Er stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein Klinikum gebracht. In Emsdetten hat sich am Freitagabend (07.01.22) gegen 22.40 Uhr auf der Straße Ahlintel eine 29-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen überschlagen, weil sie offenbar wegen Glätte nach links von der Fahrbahn abgekommen war. Ihr roter Opel kam am Fahrbahnrand im Graben zum Stehen. Die 29-jährige Emsdettenerin wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden am Pkw, am Grünstreifen sowie an einem Straßenschild in Höhe von insgesamt rund 3300 Euro. Kurz zuvor, gegen 22.35 Uhr am Freitagabend, verlor ein 16-jähriger Kradfahrer in Lienen-Kattenvenne Auf der Haar auf einer Brücke die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte – auch dieser Unfall ereignete sich den Erkenntnissen zufolge aufgrund einer glatten Fahrbahn. Der 16-Jährige aus Lienen erlitt leichte Verletzungen. Er wurde vor Ort medizinisch behandelt und konnte anschließend mit seiner Mutter nach Hause fahren.

Rheine: Mülltonnenbrand in der Lindenstraße

In Rheine an der Lindenstraße haben unbekannte Täter am späten Sonntagabend (09.01.22) gegen 23.35 Uhr eine Mülltonne in Brand gesetzt. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer. Hinweise auf mögliche Täter liegen nicht vor. Die Rheinenser Polizei nimmt Hinweise von Zeugen entgegen unter 05971/938-4215.

Greven, Laer: Mehrere Wohnungseinbrüche

Am vergangenen Wochenende hat es in Greven und in Laer mehrere Wohnungseinbrüche gegeben. In Greven gelangten unbekannte Täter am Samstag (08.01.22) in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 22.30 Uhr auf bisher unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus an der Sachsenstraße. Ersten Erkenntnissen zufolge durchsuchten die Täter in einer Wohnung mehrere Räume nach Diebesgut. Aus einem Zimmer wurde den Geschädigten zufolge ein höherer Bargeldbetrag entwendet. In Laer gab es am Freitagnachmittag (07.01.22) zwei Wohnungseinbrüche – einen an der Pohlstraße und einen am Von-Galen-Weg. An der Pohlstraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr in eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. Die Täter durchwühlten mehrere Räume. Die Polizei stellte leichte Beschädigungen an der Wohnungstür fest. Gestohlen wurden unter anderem eine Jacke, Parfüm und Bargeld. Am Von-Galen-Weg drangen Unbekannte am Freitag in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 21.45 Uhr in ein Wohnhaus ein. Sie hebelten die Terrassentür auf. Der Spurenlage zufolge durchsuchten sie nahezu alle Räume des Hauses. Es wurde Bargeld und Schmuck gestohlen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es in den drei Fällen keine. Die Polizei nimmt in Greven (02571/928-4455) sowie in Steinfurt (02551/15-4115) Zeugenhinweise entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein