Aus der Polizeimappe

0
252
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Rheine: PKW kommt von Fahrbahn ab, Fahrer und Beifahrer schwer verletzt

Ein 28-jähriger Autofahrer aus Geilenkirchen (Kreis Heinsberg) ist in der Nacht zu Montag (03.01.22) gegen 01.12 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache mit einem schwarzen BMW von der Straße abgekommen. Der Mann fuhr auf dem Münsterlanddamm in Richtung Rheine. Etwa auf Höhe der Einmündung „Am Spieker“ verlor der 28-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr er über den Seitenstreifen auf die Bankette. Dann rutschte der BMW weiter und prallte gegen einen Baum. Dadurch wurde der Pkw auf die Seite gedreht, er rutschte weiter. An einem weiteren Baum fiel der Wagen aufs Dach. Dort blieb er liegen. Bei dem Unfall wurden der 28-jährige Fahrer sowie sein 27-jähriger Beifahrer aus Rheine schwer verletzt. Die Feuerwehr musste beide aus dem Pkw befreien. Die Verletzten wurden anschließend mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Pkw wurde stark beschädigt. Angaben zur genauen Schadenshöhe liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Neuenkirchen: 26-jähriger Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Silvesternachmittag (31.12.21) ist gegen 14.43 Uhr ein 26-jähriger Kradfahrer auf der Rheiner Straße in Landersum bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der junge Mann aus Rheine war mit einem Yamaha-Motorrad in Fahrtrichtung Neuenkirchen unterwegs, als er im Kurvenausgang einer Rechtskurve aus noch nicht geklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Etwa auf Höhe der Hausnummer 56 kollidierte er mit einem entgegenkommenden Mercedes eines 34-jährigen Münsteraners. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw-Fahrer sowie seine Mitfahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise rund 5000 Euro.

Burgsteinfurt: Mülltonnen in Brand gesetzt

Unbekannte Täter haben am späten Neujahrsabend (01.01.22) gegen 22.25 Uhr am Pagenstecherweg mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt. Die Tonnen befanden sich bis auf eine im überdachten und umzäunten Hinterhof des Gymnasiums Arnoldinum. Eine weitere, angekettete Mülltonne stand außerhalb des Geländes. Durch das Feuer wurden unter anderem das Dach, eine Regenrinne sowie Teile einer Steinmauer erheblich beschädigt. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Steinfurter Polizei nimmt Hinweise von Zeugen entgegen unter Telefon 02551/15-4115.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein