Aus der Polizeimappe

0
286
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Ladbergen: PKW kommt ins schlittern und bleibt auf dem Dach liegen

Auf dem Dach ist das Auto eines 42-jährigen Autofahrers aus Ibbenbüren liegen geblieben, nachdem der Mann am Samstag (04.12.21) gegen 22.55 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache von der L597 abgekommen war. Er fuhr mit einem schwarzen BMW zunächst auf der Tecklenburger Straße (L597) in Richtung Ladbergen. Kurz vor der Einmündung Brochterbecker Damm verlor er ersten Erkenntnissen zufolge die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, gelangte in den Grünstreifen und fuhr anschließend in einen angrenzenden Graben, wo das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall wurden sowohl das Fahrzeug des Unfallbeteiligten als auch ein Ortsschild, ein Verkehrsschild sowie ein Leitpfosten schwer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3300 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. Neben der Polizei, einem Rettungs- und einem Notarztwagen der Rettungswache Lengerich war auch die Feuerwehr Ladbergen mit drei Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Rheine: Einbruch in Frisörsalon

Unbekannte Täter sind am frühen Freitagmorgen (03.12.21) in einen Frisörsalon an der Straße Schwanenburg in Elte eingebrochen. Eine Zeugin hatte gegen 04.20 Uhr laute Geräusche gehört. Den ersten Erkenntnissen zufolge verschafften sich die Täter durch Aufbrechen eines Fensters auf der Rückseite des Gebäudes Zugang zu dem Salon. Aus einer Kasse und einer Spardose im Frisörgeschäft entwendeten sie einen zweistelligen Eurobetrag. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Diese melden sich bitte bei der Polizei in Rheine unter Telefon 05971/938-4215.

Rheine: Jugendlicher auf dem Schulweg angefahren – Zeugen gesucht

Am Donnerstag (02.12.2021) ereignete sich in Rheine gegen 07.45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 83-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw den Konrad-Adenauer-Ring in Fahrtrichtung Dreierwalde. In Höhe der Ludgeristraße passierte ein 14 Jahre alter Junge mit seinem Fahrrad die dortige Radfahrerfurt der Ampel. Es kam zu einer Kollision, und der Junge stürzte zu Boden. Nach eigenen Angaben blieb der Junge unverletzt. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein