Auch der Emsdettener Stadtpark hat Nachwuchs bekommen

0
502

Der von der Stadt Emsdetten betriebene Stadtpark ist nicht nur für seine Minigolfanlage und Spielplätze bekannt – auch ein kleiner Tierpark ist hier zu finden. Nachdem im vergangenen Jahr das Rote Höhenvieh Nachwuchs bekommen hatte, erblickte nun eine Ziege das Licht der Welt.

Das Jungtier, das von seiner Pflegerin liebevoll Anneliese genannt wird, ist wohlauf und hat in den letzten Tagen bereits seine Umgebung erkundet. Sobald das Coronavirus überwunden und der Stadtpark wieder geöffnet ist, kann der Nachwuchs von Gästen des Parks besucht werden. Auch besteht dann wieder die Möglichkeit, vor Ort Futter zu kaufen und die Tiere zu füttern – ein Angebot, das vor allem bei den Kindern sehr gut ankommt.

Als zweiter Park in Nordrhein-Westfalen und als erster im Münsterland wurde der Emsdettener Stadtpark im Jahr 2015 von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und bedrohter Haustierrassen (GEH) zum „Arche-Park“ ausgezeichnet. So beheimatet er neben Eseln, Zwergziegen und Kaninchen auch mehrere Tierarten, die auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen stehen. Hierzu zählen beispielsweise das Braune Bergschaf, die Skudde und die Thüringer Waldziege.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein