Am Donnerstag erneut Mahnwache für Frieden in der Ukraine

0
174
(Foto: privat)

Für den kommenden Donnerstag, 17.03., ruft ein breites Bündnis von Ehrenamtlichen, Sozialverbänden, Kirchen, Moscheegemeinden und der Politik, allen voran Bürgermeister Oliver Kellner, in Emsdetten erneut zu einer weiteren Mahnwache für den Frieden auf.

An diesem Tag währt der unsägliche Angriffskrieg, den der Russische Präsident Putin gegen die Ukraine führt, bereits drei Wochen. 21 Tage Angst und Schrecken, viele Tote und Verletzte, Millionen Frauen und Kinder auf der Flucht, getrennt von ihren Männern bzw. Vätern, die ihr Heimatland und ihren Glauben an die Demokratie sowie ihren Wunsch nach Unabhängigkeit gegenüber einem eiskalten und unberechenbaren Machthaber zu verteidigen versuchen.

Dieser Krieg in Europa erschüttert uns alle. Unsere Verständnislosigkeit, unsere Trauer, unsere Ohnmacht wollen wir zeigen und miteinander teilen in der Hoffnung, dass dieser schreckliche Krieg schnellstmöglich beendet wird. Lasst uns gemeinsam ein weiteres Zeichen setzen für ein friedliches Europa und für Frieden in der Welt.

Die Mahnwache beginnt donnerstags um 19.00 Uhr am Morgentaubrunnen und soll als stille Mahnwache ohne Redebeiträge so lange wöchentlich stattfinden bis der Krieg beendet ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein