Altkleider gegen Kartoffeln eintauschen

0
293
(Foto: Marcel Schlüter)

Altkleider abgeben und dafür Kartoffeln mitnehmen – 2019 hatte eine solche Tauschaktion der Malteser in Kooperation mit dem Raiffeisen-Markt in Emsdetten einen großen Ansturm am Grevener Damm ausgelöst und der Hilfsorganisation 9 Tonnen Kleiderspenden eingebracht. Nach einer Corona-Zwangspause im letzten Jahr soll die Aktion nun am 30. Oktober wieder aufgelegt werden.

Das Team vom Raiffeisen-Markt stellt dabei nicht bloß die Räumlichkeiten und das Außengelände zur Verfügung, sondern spendet den Maltesern auch die Kartoffeln für diese Aktion. Die kompletten Erlöse aus den Altkleiderverkäufen kommen also den Maltesern für ihre Arbeit in Emsdetten zu Gute. „Wir sind sehr dankbar für diese Kooperation, da uns durch zwei ausgefallene Altkleidersammlungen einige Einnahmen weggebrochen sind“, schildert Heidi Winter-Gerresheim, stellvertretende Geschäftsführerin der Malteser in Emsdetten.

Am Konzept wird wenig gerüttelt: Für drei Kilogramm Altkleiderspenden bekommen die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr ein Kilogramm Kartoffeln aus regionalem Anbau. Die Kleider können in Tüten oder Kartons verpackt an die ehrenamtlichen Helfenden der Malteser abgegeben werden. Diese wiegen die Kleiderspenden ab und im entsprechenden Gegentauschwert gibt’s dann an anderer Stelle die Kartoffeln ausgehändigt. Gutes tun und dafür Gutes bekommen, so die Devise.

Los geht’s am Samstag, 30. Oktober übrigens eine Stunde früher: Von 9 bis 18 Uhr läuft das Tauschgeschäft auf dem Gelände des Raiffeisen-Marktes. Geändert hat sich noch eine weitere Kleinigkeit: „Wir haben die Laufwege noch ein wenig angepasst – auch mit Hinblick auf die Pandemiesituation“, erklärt Malteser-Beauftragter Michael Vehoff und verweist weiter auf die geltenden Hygiene-Regelungen des Raiffeisen-Marktes.  Damit dürfte einer gelungenen Fortsetzung der Aktion nichts im Wege stehen. „Wir gehen jetzt mit großer Motivation in die Detailplanung und hoffen auf viele gute Tauschgeschäfte“, freut sich Heidi Winter-Gerresheim. Vera Essing und ihr Team vom Raiffeisen-Markt freuen sich, wenn die Emsdettenerinnen und Emsdettener das Ganze dann noch mit einem Einkauf in ihrem Markt verbinden. Beide Akteure sind sicher: Das wird wieder eine gute Aktion, von der alle Beteiligten etwas haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein