Alexandra Dorndorf wird neue Kreisdirektorin der Kreisverwaltung Steinfurt

0
955
Landrat Dr. Martin Sommer gratulierte der neuen Kreisdirektorin Alexandra Dorndorf zur Wahl. (Foto: Kreis Steinfurt, Dorothea Böing)

Die Kreisverwaltung Steinfurt bekommt erstmals eine Kreisdirektorin: Alexandra Dorndorf. Der Kreistag hat die Münsteranerin in seiner Sitzung am 22. Februar in der Stadthalle Rheine mehrheitlich gewählt. Die 47-Jährige tritt damit die Nachfolge von Dr. Martin Sommer an, der bei der Kommunalwahl im September zum Landrat gewählt wurde und ihr somit auch als Erster gratulierte.

Parteiübergreifend haben sich die Kreistagsmitglieder für Alexandra Dorndorf entschieden. Sie erhielt 49 Ja-Stimmen und 11 Nein-Stimmen. Drei Kreistagsmitglieder haben sich bei der Wahl enthalten. Die Juristin dankte nach der Wahl für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Mit Blick nach vorn sagte sie: „Ich freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kreistag sowie mit dem Landrat, den Dezernenten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kreisverwaltung. Ich bin stolz, künftig meinen Beitrag für den schönen Kreis Steinfurt leisten zu können.“

Alexandra Dorndorf war zuletzt stellvertretende Polizeipräsidentin beim Polizeipräsidium Dortmund. Dort leitete sie die Direktion „Zentrale Aufgaben“. Darüber hinaus hat sie Führungserfahrungen bei den Bezirksregierungen in Münster und Köln sowie beim NRW Innenministerium gesammelt.

Alexandra Dorndorf ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie wird die neue Aufgabe voraussichtlich zum 1. Mai übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein