Änderung der Corona-Schutzverordnung ab dem 04. Mai

0
293

Da die aktuelle Corona-Schutzverordnung am Sonntag, 03. Mai 2020, ausläuft, ist am kommenden Wochenende mit der Bekanntgabe neuer Maßnahmen zu rechnen, die das öffentliche Leben aller Bürgerinnen und Bürger betreffen.

Ob ab Montag, 04. Mai 2020, Friseurbetriebe wieder öffnen können, ist derzeit sehr wahrscheinlich. Dies hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen ausschließlich der Presse gegenüber am gestrigen Abend bekannt gegeben. Die rechtliche Grundlage dafür soll mit der neuen Corona-Schutzverordnung geschaffen werden, die, Stand heute, noch nicht vorliegt.

Auch steht bislang noch aus, ab wann die vierten Klassen der Grundschule sowie die neunten Klassen der weiterführenden Schulen wieder beschult werden können. In jedem Fall sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulträger vom Land einen Vorlauf von circa drei Tagen erhalten, um Vorbereitungen für entsprechende Schulöffnungen treffen zu können. Vorbereitungen hat indes schon die Stadt Emsdetten getroffen, indem sie bereits umfassende Gespräche mit den jeweiligen Grundschulleitungen geführt und die einzuleitenden Maßnahmen besprochen hat.

Obwohl die Arbeit der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgrund einer IT-Umstellung am Wochenende beeinträchtigt ist, ist gewährleistet, dass Bürgerinnen und Bürger über die städtische Internet- und Facebookseite informiert werden, sofern neue Informationen zur Corona-Schutzverordnung vorliegen.

Wie die Fallzahlen von Corona-Infizierten in Emsdetten zeigen, verbessert sich die Situation allmählich. Seit Ausbruch des Corona-Virus sind, Stand heute, 138 Personen in Emsdetten gesundet. Ihnen gegenüber stehen jedoch weiterhin 21 Infizierte und 22 Todesfälle. „Dass sich die Situation langsam verbessert, heißt nicht, dass wir nun fahrlässiger werden können. Auch wenn uns der erste Mai bevorsteht, appelliere ich an alle Bürgerinnen und Bürger, auch an diesen Tagen soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, Mindestabstände einzuhalten und Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen“, so Bürgermeister Georg Moenikes. Denn schließlich gelte es, das Virus so schnell wie möglich und vor allem nachhaltig einzudämmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein