85-jähriger Fußgänger in Nordwalde vom Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

0
527
Symbolfoto

Ein 85-jähriger Fußgänger ist am Dienstagnachmittag (08.03.22) auf der Bahnhofstraße in Nordwalde von einem Auto erfasst worden. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 39-Jähriger aus Nordwalde gegen 16.20 Uhr mit einem grauen Audi auf der Bahnhofstraße in Richtung B54. Auf Höhe der Hausnummer 12 überquerte der 85-Jährige aus Nordwalde zu Fuß die Straße. Es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger wurde zunächst vor Ort von Rettungskräften versorgt und anschließend mit dem Hubschrauber weggeflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Bahnhofstraße musste für die Unfallaufnahme zwischen Wehrstraße und Altenberger Straße komplett gesperrt werden. Das Auto des 39-Jährigen wurde sichergestellt und abgeschleppt. Neben den zahlreichen Einsatzkräften waren auch Unfallspezialisten der Polizei sowie ein Sachverständiger im Einsatz. Der Sachschaden des Unfalls liegt schätzungsweise bei rund 2500 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein