Ferienlager und Sommerfreizeiten wegen Corona abgesagt

0
514

Nach einer Abstimmung aller Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Steinfurt am Dienstag, 05. Mai 2020, hat sich die Stadt Emsdetten entschieden, alle Ferienlager und Sommerfreizeiten wegen der Corona-Pandemie abzusagen.

Der Grund für diese Entscheidung liegt in der Corona-Schutzverordnung, die Veranstaltungen mit Übernachtungen derzeit verbietet. Die entsprechenden Träger wurden bereits in Kenntnis gesetzt. Auch Tagesveranstaltungen oder Vor-Ort-Angebote wie die Stadtranderholung oder das Lolliland sind von dieser Entscheidung betroffen und finden somit in 2020 nicht statt. „An der Stadtranderholung nehmen meist bis zu 80 Kinder teil, bei dem Aktivprogramm Lolliland sind es auch mal schnell 400 bis 500 Kinder. Lieber verzichten wir auf diese Formate, statt die Kinder und ihre Familien zu gefährden“, bedauert Bürgermeister Georg Moenikes die Absage der Veranstaltungen. Auch die Durchführung mit kleineren Gruppen kam als Lösung nicht infrage. Zu problematisch sei es, bestimmen zu müssen, welche Kinder teilnehmen dürften und welche nicht.

Zum Hintergrund:                                                                                                  

Jedes Jahr richten verschiedene Träger in Emsdetten Ferienangebote für Kinder aus. Etabliert haben sich mittlerweile Lollipop, ein sechswöchiges Ferienprogramm, sowie das Lolliland, eine zweiwöchige offene Betreuungsmöglichkeit auf dem Gelände von Stroetmanns Fabrik – beides für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zudem sind Formate wie die Stadtranderholung, die Ferienlager der katholischen Kirchengemeinde und das Ferienprogramm des Treffpunkts 13drei beliebte Angebote.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein