VR-Bank konnte bereits die ersten Gelder auszahlen

0
415
(Foto: Eike Brünen)

AllesDetten sprach mit Ulrich Wesseler, Vorstand der VR-Bank Kreis Steinfurt:
„Wir haben viele Sicherheits- und Hygienemaßnahmen umgesetzt zum Schutz unser Kunden und Mitarbeiter.“ 15 von 22 Filialen sind mittlerweile geschlossen. In den großen Geschäftsstellen läuft der Kundenservice flächendeckend weiter. Der telefonische Service sei erweitert worden, vieles ist tatsächlich ohne persönlichen Kontakt machbar. Auch ein Großteil der Mitarbeiter kann im Homeoffice von zuhause aus tätig werden. Sowohl mit Kunden als auch intern wird vielfach die Möglichkeit der Videokonferenz genutzt.

Verstärkt sind derzeit die Anfragen und Sorgen der Selbständigen und Unternehmer. Anträge auf Zuschüsse und Kredite werden vorgelegt. Wesseler sichert zu, dass die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen so schnell und so gut es geht, umgesetzt werden. Den Unternehmen die notwendige Liquidität zur Verfügung zu stellen habe höchste Priorität. Die ersten Zahlungen seien bereits geflossen. Allerdings müssen natürlich die Bedingungen der Förderbanken beachtet werden, da ist es unumgänglich, dass notwendige Informationen abgefragt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein