40 Tonnen Bio-Kompost in Greven und Reckenfeld abgeholt – gelebte Kreislaufwirtschaft

0
447
(Foto: Joke van der Leij/pixabay)

Nach Abschluss der Biokompost-Aktion auf dem Wertstoffhof der Stadt Greven zieht Christian Kaufmann von den Technischen Betrieben (TBG) eine positive Bilanz.

„Die Nachfrage war groß, darüber freuen wir uns sehr“, so Kaufmann. Etwas mehr als 40 Tonnen Biokompost haben die Grevener*innen und Reckenfelder*innen zwischen Mittwoch und Samstag vergangener Woche am Wertstoffhof abgeholt. Der Biokompost war von der Entsorgungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (EGST) kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Er wird im Kompostwerk der EGST in Saerbeck aus den im Kreis eingesammelten und aufbereiteten Bioabfällen gewonnen. „Das ist gelebte Kreislaufwirtschaft in der Region“, sagt Christian Kaufmann über die gelungene Aktion. Im kommenden Jahr soll über den Wertstoffhof der Stadt Greven erneut kostenloser Biokompost angeboten werden. Humus, Mulch und Biokompost können auch ganzjährig am Kompostwerk der EGST in Saerbeck bezogen werden. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der EGST, www.egst.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein