Förderbescheid des Landes NRW für Heimatmuseum – es kann losgehen

0
213

Zwar hatte sie keinen Koffer mit Geld bei sich und auch keinen Scheck, aber immerhin die Förderzusage über 690.400 € und ließ sich diesen auch von Bürgermeister Oliver Kellner quittieren: Die Ministerin des Landes NRW für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach, war zu Gast in Emsdetten, genauer auf der Museumsinsel des Heimatbundes. Denn genau darum geht es: das August-Holländer-Museum soll erweitert werden (AllesDetten berichtete bereits).

„Unser Museum soll baulich und inhaltlich erweitert werden“, begrüßte Bürgermeister Kellner die Ministerin, „das Heimatmuseum soll zum Haus der erlebbaren Geschichte werden, wir wollen Stadtgeschichte erfahrbar machen.“ Ein multifunktionaler Begegnungsraum soll zum außerschulischen Lernort werden, die Museumsinsel zum Ankerpunkt in der Innenstadt.

„Derartige Einrichtungen sind wichtig für nachfolgende Generationen. Museen geben der Stadt ein Gesicht.“ bekräftigte die Ministerin in ihren Worten an die Anwesenden aus Stadtverwaltung, Politik und auch den Verantwortlichen des Heimatbundes.

„Wir fördern, was Menschen verbindet. – Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen.“ insgesamt rund 150 Millionen Euro werden mit diesem Förderprogramm ausgeschüttet.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein