Laufgemeinschaft Emsdetten beim 6-Stunden-Lauf in Werl

0
147
(Foto: privat)

Am Samstag gingen Dirk Terhorst und Jürgen Hemesath  beim 3. Sechs-Stunden-Lauf für die Laufgemeinschaft Emsdetten an den Start. Austragungsort war der Stadtwald Werl. Das Wetter war bei einem Sonne und Wolken Mix mit 20 Grad nicht zu warm.   Außerdem war es war fast windstill. Es galt einen 7,5 Kilometer langen Rundkurs  mit zwei kräftigen Anstiegen und somit ca. 100 Höhenmetern zu bewältigen. Gelaufen wurde fast ausschließlich auf gut befestigten Waldwegen und sehr schmalen Singletrails. Auf der anspruchsvollen Strecke musste man sich ständig auf Baumwurzeln konzentrieren. Alle 2,5 Kilometer erfolgte eine Zeitmessung am Wegesrand.

Laut Regularien kann bei einem Sechs-Stunden-Lauf jeder Läufer nach Belieben aussteigen, allerdings muss wenigstens eine Runde vollendet werden, um in die Wertung zu kommen. Dirk Terhorst stieg nach fünf absolvierten Runden und damit 37,5 gelaufenen Kilometern aus. Bis dahin war er 4.18:49 Stunden unterwegs. Neben Platz zehn in der AK M 50 wurde er 40.der Gesamtwertung der Männer.

Für Jürgen Hemesath lief es bei seinem 30. Marathon in diesem Jahr sehr gut. Er lief konstante Rundenzeiten und bewältigte insgesamt sechs Runden. Da noch etwas Zeit übrig war, entschied er sich noch bis zur ersten Zeitmessung weiter zu laufen. Am Ende waren es für Jürgen Hemesath 47,5 Kilometer in einer Zeit von 5:53:12 Stunden. Die nächste Zeitmessung nach weiteren 2,5 Kilometer war für ihn in sieben Minuten nicht mehr erreichbar. In der Gesamtwertung der Männer belegte er Platz 23. In seiner AK M 45 wurde er Neunter. Insgesamt kamen 89 Athleten  (61 Männer / 28 Frauen) in die Wertung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein