TVE lädt zur großen Impfaktion in die Turn-Villa

0
155
(Foto: TVE)

Du oder Freunde von Dir sind noch nicht gegen Corona geimpft? Am Samstag, den 11.09.2021 können sich alle Mitglieder des TVE und natürlich auch Nichtmitglieder in der TurnVilla mit den Impfstoffen von BioNtec oder Johnson & Johnson in der TurnVilla gegen Corona impfen lassen. Ein Termin ist dafür in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr nicht notwendig!

Nicht nur mit seiner Sparte Gesundheitssport, den im Hauptausschuss fest verankerten Vertrauenspersonen sondern auch mit vielen weiteren Maßnahmen und Aktionen will der TVE seine Sport- und Vereinsangebote möglichst „sicher“ gestalten. Nun geht der TV Emsdetten 1898 e.V. den nächsten Schritt und bietet am Samstag, den 11.09.2021 eine offene Corona-Impfaktion in der TurnVilla an.

„In der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr können sich alle Mitglieder des TVE und natürlich auch Nichtmitglieder mit den Impfstoffen von BioNtec oder Johnson & Johnson ohne Termin in der TurnVilla impfen lassen“, so TVE Vorstandsvorsitzender Stefan Akamp. „Mitzubringen sind neben der Krankenversichertenkarte und dem Personalausweis auch der Impfpass“, ergänzt Akamp. Gegen Corona können in der TurnVilla alle Personen ab 12 Jahren geimpft werden. Minderjährige müssen dabei von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Die Aufklärungsgespräche führt der Emsdettener Arzt, Dr. Thomas Dolscheid durch, der bei den Impfungen von seinem Praxisteam unterstützt wird.

„Die offenen Impfaktion in Emsdetten haben gezeigt, dass es noch viele Emsdettener gibt, die noch nicht gegen Corona geimpft sind. Hier möchten wir ansetzten und mit unseren Mitteln bei der Erhöhung der Impfquote zu einem „Sicheren Sport“ beitragen“, so Stefan Akamp zur Motivation des TVE, eine Impfaktion durchzuführen. Auch durch die heute Empfehlung der STIKO, auch 12 bis 17jährige Kinder- und Jugendliche zu impfen, erhofft sich der TVE eine große Resonanz für seine Impfaktion in der TurnVilla.

„Wir freuen uns, dass Dr. Dolscheid mit seinem Praxisteam die Impfungen durchführt und dass wir sogar eine Person gefunden haben, der die Impfungen so wichtig sind, dass wir für jede bei uns durchgeführte Impfung eine Spende bekommen“, ergänzt Akamp und freut sich über die Unterstützung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein