„Arbeiten und Rente – da geht noch was!“

0
209

Immer mehr Menschen möchten neben der Altersrente noch etwas hinzuverdienen oder noch einmal neu starten: einen neuen Job, die Selbständigkeit, ein Ehrenamt, ein Hobby oder ein Projekt. „Arbeiten und Rente – Da geht noch was!“ – so nennt sich die neue Inforeihe der Agenda Älterwerden, die im September im Emsdettener Rathaus startet.

Thema der ersten Veranstaltung am Montag, 27. September 2021, um 18.30 Uhr ist „Altersrenten und Hinzuverdienst“. Der Referent Martin Eswig von der Deutschen Rentenversicherung erläutert, worauf zu achten ist, wenn neben der Altersrente Einkünfte erzielt werden. Neben einem kurzen Vortrag stehen die Fragen der Teilnehmenden im Vordergrund.

Die zweite Veranstaltung am 25. Oktober 2021 mit dem Titel „Bring deine Ideen zum Leuchten“ bietet die Gelegenheit, sich gemeinsam mit der Berufs- und Gründungsberaterin und Buchautorin Astrid Hochbahn mit dem eigenen Potential und den eigenen Ideen für die Zeit nach dem aktiven Berufsleben zu beschäftigen

Den Abschluss der Inforeihe am 29. November 2021 bildet ein Infoabend für alle, die darüber nachdenken, sich neben- oder hauptberuflich selbständig zu machen. Die Gründungsberaterin Astrid Hochbahn informiert, welche Schritte nötig sind, um aus einer Idee ein Konzept zu entwickeln und welche Stellen dabei unterstützen können.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Die Infoabende bauen nicht aufeinander auf und können auch einzeln besucht werden. Eine Anmeldung für einzelne Veranstaltungen oder für die gesamte Inforeihe ist erforderlich. Anmeldungen nimmt die Stadt Emsdetten ab sofort per E-Mail an anmeldung@emsdetten.de entgegen.

Anzeige

Weitere Informationen finden sind in dem Flyer „Arbeiten und Rente“ auf der städtischen Homepage unter www.emsdetten.de/agenda-aelterwerden zu finden. Kontakt und Information: Stadt Emsdetten, Gerlinde Amsbeck, Telefon: 02572/ 922-251 oder gerlinde.amsbeck@emsdetten.de. Die Agenda Älterwerden ist eine Initiative der Stadt Emsdetten und des Beirates für Seniorinnen und Senioren.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein