20 junge Frauen und Männer beginnen ihren Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Emsdetten

0
344
(Foto: Stadt Emsdetten)

Am Montag, 30. August 2021, begrüßte Bürgermeister Oliver Kellner die sogenannten Bufdis und die FOS-Praktikantinnen zum Start in die neue Tätigkeit im Rathaus und wünschte ihnen für ihre Arbeit im kommenden Jahr alles Gute und viel Erfolg. Die Auszubildenden der Stadt Emsdetten hatten die Veranstaltung organisiert, um den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihren Arbeitgeber näher kennenzulernen und untereinander erste Kontakte zu knüpfen.

Nachdem die Bufdis und FOS-Praktikantinnen einen kleinen Einblick in die Strukturen der Stadtverwaltung bekommen haben, konnten sie sich in einer kleiner Vorstellungsrunde über sich und ihre ersten Tätigkeiten in den jeweiligen Einsatzstellen austauschen. Anschließend wurde mit ein paar Spielen die Stimmung etwas aufgelockert, sodass alle gut zufrieden aus der Begrüßungsfeier entlassen wurden. Bis zum Ende des Treffens wurden bereits einige Handynummern ausgetauscht, um während des BFDs beziehungsweise des FOS-Praktikums miteinander in Kontakt bleiben und über Erfahrungen berichten zu können.

20 potenzielle Nachwuchskräfte haben bei der Stadt Emsdetten im August 2021 einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Fachoberschul-Praktikum (FOS-Praktikum) begonnen. Sie werden jeweils etwa ein Jahr in den Außenstellen der Stadt tätig sein. Dazu gehören die Emanuel-von-Ketteler-Schule, die Käthe-Kollwitz-Schule, die Marienschule, die Schule Hollingen, die Josefschule, das Familienzentrum Kinderhaus Astrid Lindgren, das Kinderhaus Maria Sibylla Merian, die 3. Städtische Kindertagesstätte, die Stadtbibliothek und die Freiwillige Feuerwehr.

Die FOS-Praktikantinnen erhalten im Familienzentrum Kinderhaus Astrid Lindgren und im Kinderhaus Maria Sibylla Merian während des Erwerbs der Fachhochschulreife erste Einblicke in das Berufsleben.

Auch im Rahmen des BFDs können die Freiwilligen berufliche Perspektiven für sich entdecken. Mit dem BFD möchte die Stadt Emsdetten junge Menschen bei dem Wunsch nach sinnvoller Beschäftigung, Anerkennung sowie bei der Suche nach neuen Formen sozialen Umgangs und gesellschaftlicher Teilhabe unterstützen. Jungen Freiwilligen wird hier die Chance geboten, sich zu orientieren, neue Kompetenzen zu erwerben und Stärken auszubauen.

Auch im kommenden Jahr möchte die Stadt Emsdetten durch den Bundesfreiwilligendienst und das FOS-Praktikum jungen Leuten wieder die Chance bieten, das Berufsleben zu entdecken. Ab Sommer 2022 sind an den verschiedenen Einsatzorten wieder Stellen frei. Die Stadt Emsdetten freut sich über aussagekräftige Online-Bewerbungen unter www.emsdetten.de/stellenangebote. Mit wenigen Eingaben und Klicks landet die Bewerbung direkt im richtigen Verfahren.

Aber auch wenn Sie in diesem Jahr 2021/2022 noch nach einer sinnvollen Beschäftigung, Anerkennung oder etwas Erfahrung suchen ist das kein Problem. Denn die Stadt Emsdetten hat noch offene Stellen für eine Beschäftigung im Bundesfreiwilligendienst an der Käthe-Kollwitz-Realschule, den Kitas und der Stadtbibliothek anzubieten.

Weitere Informationen sind auf unserer Homepage www.emsdetten.de/bfd zu finden. Bei Fragen steht Astrid Krampe von der Stadt Emsdetten, Tel. 02572/922-203 oder astrid.krampe@emsdetten.de, gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein