Lüftungsgeräte für Schulen werden zu 100 % vom Land NRW gefördert

0
240
Die Maske auf diesem Symbolbild ist KEINE FFP2-Maske

Die Stadt Emsdetten erhält 112.500 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen für die Beschaffung von 25 Lüftungsgeräten für die örtlichen Schulen. Auch Pauschalbeträge für die ersten beiden Wartungen der Geräte sind in der Fördersumme enthalten.

 Ergänzend zum aktiven Luftaustausch in Schulräumen sollen die mobilen Lüftungsgeräte das infektionsschutzgerechte Lüften in den Schulen während der Corona-Pandemie unterstützen. Dies entspricht einer Empfehlung des Umweltbundesamtes, nach der mobile Luftreiniger in der aktuellen Situation dort sinnvoll eingesetzt werden können, wo eine ausreichende Lüftung nicht möglich ist.

 In Abstimmung mit den Emsdettener Schulleitungen hat die Stadt Emsdetten die Beschaffung von 25 Geräten beantragt. Das Land NRW hat die beantragte Förderung über das „Sonderprogramm zur Verbesserung der Lüftungssituation an Schulen“ in vollem Umfang bewilligt. Die Lüftungsgeräte werden zu 100 Prozent über die Förderung finanziert. Auch die Wartungskosten von rund 250 Euro pro Gerät und Jahr können für zwei Jahre über die Förderung finanziert werden.

 Die Lüftungsgeräte werden zentral für alle beteiligten Kommunen über den Städte- und Gemeindebund NRW beschafft. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es aktuell längere Lieferfristen. Die Stadt Emsdetten rechnet bis Ende März 2021 mit der Lieferung der Geräte für die Schulen vor Ort.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein