Über die Kraft der Sonne – energieland2050 e.V. veröffentlicht Kinderbuch zum Thema Solarenergie

0
192
andrat Dr. Martin Sommer, Claudia Franca Machado, stellv. Geschäftsführerin des energieland2050 e.V., und Jens Leopold, Leiter der Servicestelle Sonne, präsentieren das neue Kinderbuch „Klara forscht“. (Foto: Dorothea Böing / Kreis Steinfurt)

Bildung für Nachhaltigkeit und Klimaschutz fängt schon bei den ganz Kleinen an – daher hat die Servicestelle Sonne des energieland2050 e.V. jetzt das Kinderbuch „Klara forscht – Über die Kraft der Sonne“ veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit Martina Stienemann (Text) und Illustratorin Yvonne Hoppe-Engbring ist ein informatives und gleichzeitig unterhaltsames Werk entstanden. Die Geschichte: Klara ist eine richtige Forscherin. Zusammen mit ihrem Freund Theo und ihrer Kindergartengruppe begibt sie sich auf die Suche nach der Kraft der Sonne. Wozu können wir Menschen sie nutzen? Antworten darauf finden die kleinen Forschenden auf ihrer Suche zum Beispiel bei Professor Sonnenschein. Es ist eine Geschichte von wahren Freundschaften sowie Entdeckern und Entdeckerinnen, die zusammen ihre Umwelt erkunden.

„Mit dem neuem Kinderbuch möchten wir die Nutzung der Sonnenenergie und die daraus resultierenden Vorteile für den Umwelt- und Klimaschutz kinderfreundlich vermitteln. Und hoffentlich an den Erfolg des Vorgängerbuches „Theo träumt“ zum Thema Windenergie anknüpfen“, erklärt Landrat Dr. Martin Sommer.

Interessierte Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen, aber auch interessierte Familien können sich an die Klimaschutzmanager oder Umweltbeauftragen ihrer Stadt oder Gemeinde wenden und das Kinderbuch dort kostenlos beziehen (solange der Vorrat reicht). Das Buch eignet sich für Kinder ab zwei bis drei Jahren. Die Servicestelle Sonne sowie das Kinderbuch werden mit Hilfe des EU-Förderprogramms LEADER gefördert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein