Kreis Steinfurt ab Mittwoch der Stufe 1 zugeordnet

0
854
(Foto: pixabay)

Mit dem heutigen Montag liegt der Kreis Steinfurt fünf aufeinanderfolgende Werktage bei der 7-Tage-Inzidenz bei einem Wert von unter 35. Das bedeutet, das Land NRW hat jetzt rechtsverbindlich festgelegt, mit dem 02. Juni 2021 wird der Kreis der Stufe 1 des nordrhein-westfälischen Stufenplanes zur Lockerung der Corona-Maßnahmen zugeordnet.

In der Praxis bedeutet das:

Kontaktbeschränkungen

  • Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt
  • außerdem sind Trreffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten erlaubt

Außerschulische Bildung

  • außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne MAske an einem festen Sitzplatz möglich
  • wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, ist auch innen Präsenzunterricht ohne Test erlaubt

Kinder- und Jugenarbeit

  • Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Test erlaubt

Kultur

  • Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos sind mit bis zu 1.000 Personen erlaubt, sofern ein Sitzplan, ein negativer Test sowie eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind
  • nicht berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit Gesang/Blasinstrumenden kann mit 30 bzw. 50 Personen stattfinden, wenn ein negativer Test vorliegt
  • ab 1. September 2021: Musikfestivals können mit bis zu 1.000 Zuschauern durchgeführt werden, wenn negative Test und ein genehmigtes Konzept vorliegen.

Sport

  • außen und innen ist Kontaktsport mit bis zu 100 Personen möglich, sofern negative Tests vorliegen
  • außen sind über 1.000 Zuschauer erlaubt (max. 33 % der Kapazität)
  • innen sind bis zu 1.000 Zuschauer erlaubt (max. 33 % der Kapazität), sofern negative Tests, ein Sitzplan sowie eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind.
  • wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, ist der Innensport ohne vorherigen Test möglich
  • ab 1. September 2021: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept (mit negativen Tests) erlaubt

Freizeit

  • Freibäder dürfen ohne vorherigem Test öffnen
  • Bordelle usw. dürfen mit negativem Test öffnen
  • Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen dürfen für bis zu 100 Personen öffnen, sofern negative Tests vorliegen
  • ab 1. September 2021: Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, dürfen Clubs und Diskotheken den Innenbereich ohne Personenbegrenzung öffnen. Voraussetzung hierfür sind negative Tests und ein genehmigtes Konzept

Einzelhandel, der nicht Grundversorgung ist

  • Die Sonderregelung für Geschäfte mit einer Größe von über 800 m² fällt weg

Messen / Märkte

  • ab 1. September 2021: auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen sind ohne negative Tests erlaubt

Tagungen / Kongresse

  • Tagungen und Kongresse sind außen und innen mit bis zu 1.000 Teilnehmenden möglich, sofern negative Tests vorliegen

private Veranstaltungen (ohne Partys)

  • private Veranstaltungen sind außen mit bis zu 250 Gästen und ohne Tests möglich. Innen sind private Veranstaltungen mit bis zu 100 Gästen und negativen Tests möglich

Partys

  • Partys sind außen mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen ohne Abstand möglich, sofern negative Tests vorliegen

Große Festveranstaltungen

  • Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. sind mit bis zu 1.000 Besuchern möglich, sofern ein genehmigtes Konzept vorhanden ist
  • liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35, dürfen diese auch ohne Besucherbegrenzungen stattfinden

Gastronomie

  • liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35, ist auch die Innengastronomie ohne vorherige Tests möglich

Beherbergung / Tourismus

  • Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung sind möglich, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenz von unter 35 kommen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein