Einsatzkräfte in Emsdetten arbeiten auf Hochtouren

0
803
  • Räum- und Streufahrzeuge sind durchgängig im Einsatz
  • Freiwillige Feuerwehr rückte bereits über 100 Mal aus

Auch in Emsdetten kamen am Wochenende Schneemassen herunter, die nicht im Handumdrehen zu bewältigen sind. Dennoch waren die Einsatzkräfte laufend im Einsatz und tun weiterhin, was sie können.

Seit Samstag, 06. Februar 2021, 17 Uhr befinden sich die Räum- und Streufahrzeuge des Baubetriebshofes im Dauereinsatz. Zunächst wurden die Bereiche der Dringlichkeitsstufe 1 geräumt (u.a. verkehrswichtige Straßen, Radwege, Bushaltestellen, Parkplätze), mittlerweile erreichen die Fahrzeuge Bereiche der Dringlichkeitsstufe 2 (Gemeindestraße mit höherer Verkehrsbelastung). So kamen allein am Wochenende etwa 600 Arbeitsstunden zusammen, die die Mitarbeitenden des Baubetriebshofes im Wechselbetrieb leisteten. Angesichts der aktuellen Situation bittet die Stadt Emsdetten Anwohnerinnen und Anwohner noch um etwas Geduld, sollte vor ihrem Haus bisher nicht geräumt worden sein. Wohnstraßen werden im Zuge der Dringlichkeitsstufe 3 des Winterdienstes befahren.

Ein Dank gilt ebenso den beiden Lohnunternehmen, die unterstützend mit Schlepper und Anhängern vor Ort waren. Dass die Stadt Emsdetten erst kürzlich einen neuen Unimog für den Baubetriebshof beschafft hatte, kam dem Team nun zugute. Sven Mendelin, Teamleiter des Baubetriebshofes, freute sich über die gute Fahrzeugflotte, die gerade jetzt unentbehrlich ist. Ebenso wies Mendelin darauf hin, dass Streusalz gegen die Glätte verwendet wird, dessen Wirksamkeit bei den aktuellen Temperaturen jedoch an Grenzen stößt.

Leider treffen die Räum- und Streufahrzeuge mancherorts noch auf Hindernisse, die ein Hindurchkommen erschweren oder gar unmöglich machen. Straßen sind aufgrund parkender Autos verengt, auf Gehwegen liegender Schnee wird von Anwohnerinnen und Anwohnern auf die Straße geschoben. Die Stadt Emsdetten bittet alle Bürgerinnen und Bürger daher, Autos nach Möglichkeit umzusetzen und Schneemengen andernorts zu entsorgen, damit sie die Straßen nicht zusätzlich behindern.

Spiel- und Sporthalle wegen Schneelast gesperrt

Auch Dächer werden durch die großen Schneemengen belastet, sodass die Spiel- und Sporthalle umgehend gesperrt wurde. Weitere Hallendächer werden derzeit kontrolliert.

Emsdettener Tafel geschlossen

Vom Wintereinbruch betroffen ist ebenfalls die Emsdettener Tafel. Der Caritasverband Emsdetten-Greven e.V. teilte mit, dass sie aufgrund des Wetters am Montag, 08. Februar 2021, geschlossen bleibt.

Kein Busverkehr im Münsterland

Was für den privaten Straßenverkehr gilt, gilt auch für die Fahrzeuge des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). So haben die Verkehrsbetriebe Stadtwerke Münster, RVM (Regionalverkehr Münsterland) und Westfalenbus ihren Fahrverkehr für Montag, 08. Februar 2021, komplett eingestellt. Wann Busse wieder fahren, können Bürgerinnen und Bürger den Verkehrsmeldungen unter www.bus-und-bahn-im-muensterland.de entnehmen

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr

Seit Samstag, 06. Februar 2021, ist die Wache der Emsdettener Feuerwehr durchgängig besetzt. Allein am Samstag und Sonntag mussten die Feuerwehrmänner und –frauen zu 75 Einsätzen ausrücken, bis zum heutigen Montag summierte sich die Zahl der Einsätze auf 102. „Sowohl die Freiwilligen der Feuerwehr als auch die Mitarbeitenden des Baubetriebshofes sind durchgängig im Einsatz. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank“, äußerte sich Bürgermeister Oliver Kellner.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein