Dr. Kamp zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des heutigen Impftages

0
1660

Dr. Joachim Kamp zeigte sich am Abend im Gespräch mit AllesDetten sehr zufrieden mit dem Verlauf der heutigen Impfung. In nur zwei Stunden seien die geplanten Injektionen durchgeführt worden, Probleme habe es keine gegeben. Lediglich in drei Fällen habe man nach der Ruhephase nochmal nachschauen müssen, weil die Personen sich wohl unpässlich fühlten, was sich aber dann auch gelegt hat.

„Etwa zwei Wochen nach der ersten Impfung würden die ersten wirksamen Effekte eintreten, nach der dritten Woche erfolgt die zweite Impfung und nach insgesamt vier Wochen tritt dann die Immunintät ein.“ so der Mediziner. Die Bewohner sind somit jetzt zwar geimpft, das bedeutet aber zunächst mal noch keine Entwarnung. Der derzeit im Anfangsstadium der Impfungen befindliche Teil der Bevölkerung ist verschwindend gering, – die Annahme, „Wir haben ja jetzt ein Impfmittel“ könnte zu Fahrlässigkeiten im täglichen Umgang führen. Nach wie vor sind zwingend die vorbeugenden Maßnahmen einzuhalten (Abstand halten, regelmäßig desinfizieren/waschen, Masken und regelmäßiges Lüften der Räume).

Vermutlich schon am 03. Januar werden für eine weitere Einrichtung in Emsdetten Impfmittel zur Verfügung stehen. Möglicherweise gelingt es auch dann schon, das Pflegepersonal zu versorgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein