Aus der Polizeimappe

0
361
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Lengerich: 36-jähriger Opfer eines Raubdelikts

Ein 36-jähriger Lengericher ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag (02.05.2022) auf dem Heimweg Opfer eines Raubes geworden. Er befuhr mit seinem braunen Pedelec der Marke Fischer gegen 00.00 Uhr die Ringeler Straße in Richtung Birkenweg. Im dortigen Einmündungsbereich waren auch ein Mann und eine Frau zu Fuß unterwegs. Als er klingelte, um die beiden dann zu überholen, erhielt er unvermittelt einen Schlag und wurde von seinem Rad gestoßen. Die beiden Unbekannten stahlen das Rad und fuhren mit dem Pedelec in Richtung Innenstadt davon. Der 36-Jährige verletzte sich bei dem Angriff leicht. Die Schadenssumme beträgt nach ersten Schätzungen 1500 Euro. Täterbeschreibungen liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lengerich unter der Telefonnummer 05481/9337-4515 entgegen.

Hörstel: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Am Montag (02.05.) ist es auf der Speller Straße zu einem Alleinunfall eines Motorradfahrers gekommen. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der 38-Jährige aus Spelle fuhr gegen 15.35 Uhr auf der Speller Straße in Fahrtrichtung Dreierwalde. In einer Linkskurve kam er ersten Ermittlungen zufolge von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann fuhr auf den Grünstreifen und stürzte in einen angrenzenden Graben. Durch den Unfall verletzte er sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei etwa 8.000 Euro.

Ochtrup: Mülltonnen in Brand gesetzt

In der Nacht von Montag auf Dienstag (03.05.2022) sind im Einmündungsbereich der Professor-De-Vries-Straße in die Professor-Katerkamp-Straße mehrere Papiermülltonnen und gelbe Säcke in Brand geraten. Gegen 00:25 Uhr stellte ein Zeuge das Feuer fest und alarmierte die Feuerwehr. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Diese nimmt die Polizei Ochtrup unter der Rufnummer 02553/9356-4155 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein