Aus der Polizeimappe

0
284
(Foto: unsplash - M.Scheffler)

Ibbenbüren: Blau-grauer VW Passat entfernt sich von Unfallort

Am Freitagmorgen (22.04.2022) ist es gegen 08.53 Uhr auf der Gutenbergstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen.

Eine 32-jährige Ibbenbürenerin befuhr die Gutenbergstraße mit ihrem VW up! in Fahrtrichtung Rudof-Diesel-Straße. Auf Höhe der Hausnummer 3 befindet sich die Zufahrt zu einer KFZ-Werkstatt. In diesem Bereich musste die 32-Jährige ebenso verkehrsbedingt halten, wie ein vor ihr fahrender grau-blauer VW Passat älteren Baujahrs. Der unbekannte Fahrzeugführer des Passats setzte dann plötzlich zurück und stieß, offensichtlich mit der Anhängerkuppel seines Fahrzeugs, gegen die Fahrzeugfront stehenden VW up!. Nach ersten Schätzungen entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Nach dem Unfall entfernte sich der Unbekannte mit seinem Fahrzeug in Richtung Rudolf-Diesel-Straße, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Diese werden gebeten, unter Rufnummer 05451/591-4315 Kontakt zur Polizei Ibbenbüren aufzunehmen.

Rheine: Unbekannte werfen Einkaufswagen auf Auto – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Rheine sucht aktuell Zeugen, die in der vergangenen Woche etwas von einer Sachbeschädigung an einem Auto mitbekommen haben. Am Mittwochabend (20.04.22) ist ein am Salierweg abgestellter gelber VW Sportsvan durch einen Einkaufswagen beschädigt worden. Offenbar wurde der Einkaufswagen über einen Zaun geworfen und traf die Motorhaube des Autos. Der Eigentümer des Fahrzeugs hatte am Mittwochabend zwischen 22.30 Uhr und 23.00 Uhr draußen einen lauten Knall gehört. Zunächst hatte er sich nichts dabei gedacht. Am kommenden Morgen stellte der Geschädigte jedoch fest, dass sein VW beschädigt war und ein Einkaufswagen vom nahe gelegenen K&K-Markt daneben auf dem Boden lag. Möglicherweise haben Unbekannte den Einkaufswagen über den Gitterzaun geworfen, der an den Dahlienweg angrenzt. Sie trafen den VW, der unter einem Carport parkte. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei 5.000 Euro. Zeugen, die von der Sachbeschädigung etwas mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Polizei in Rheine unter Telefon 05971/938-4215.

Ochtrup: Verkehrsunfall – zwei Personen schwer verletzt

Auf der L 573 sind am Montag (25.04.) in Höhe der Auffahrt zur Bundesstraße 54 zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Eine 27-jährige Ochtruperin fuhr gegen 15.15 Uhr mit ihrem Nissan Note auf der L573 von Ochtrup in Fahrtrichtung Heek. Zur selben Zeit war ein 58-jähriger Ochtruper mit seinem KIA Note auf der L573 in Fahrtrichtung Ochtrup unterwegs. An der Auffahrt zur B 54 wollte der Mann mit seinem Fahrzeug auf die Bundesstraße in Richtung Gronau auffahren. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Beide Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die 27-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber, der 58-Jährige mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachsachaden von insgesamt 16.000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein