AllesDetten Jahresrückblick – Teil 10 – Oktober 2020

0
194

Die Berichterstattung im Vorfeld und während der Kommunalwahl, insbesondere am Wahlabend der Stichwahl haben für AllesDetten den Durchbruch gebracht. Das online-Magazin überschreitet Mitte Oktober die magische Grenze von 1.000.000 Zugriffen. Der Oktober 2020 insgesamt wird Rekordmonat.

Beim Spiel gegen Großwallstadt darf der TVE noch 300 Zuschauer in die Halle lassen. Dem Veranstalter wird eine vorbildliche Einhaltung der Auflagen der Corona-Schutzverordnung bescheinigt und in Aussicht gestellt beim nächsten Spiel 650 Fans in der Halle zuschauen zu lassen. Letztlich kommt es zu Geisterspielen gänzlich ohne Publikum.

Immer mehr „DettenStones“ werden in Emsdetten versteckt, gefunden, weitergetragen. Von den Fundorten wird jeweils ein Foto im Internet veröffentlicht, somit kann die Reiseroute jedes einzelnen Steines verfolgt werden.

Die Stadtverwaltung kündigt an, dass mit Beginn des neuen Jahres die gelben Säcke durch gelbe Tonnen ersetzt werden.

(Foto: Eike Brünen)

Die Nutzung von Pastors Garten wurde heftig diskutiert, im Oktober nun ist es soweit: das E-Center eröffnet mit einer grandiosen Lichtshow. Die Schlüsselübergabe findet entsprechend der Corona-Schutzverordnung mit weniger geladenen Gästen als geplant statt.

Die drei STADTRADELN-Stars 2020 Martina Schattke, Ralf Eiling und Tobias Perrey (Foto: Stadt Emsdetten)

Die Aktion „Stadtradeln 2020“ ist abgeschlossen, bundesweit kann Emsdetten mit 1.104 Teilnehmern und 137.107 km Platz 71 unter 721 teilnehmenden Kommunen landen. Im Land NRW gelingt der Sprung unter die ersten zehn.

Die Stadt Emsdetten erhält eine neue Homepage – eine komplett neue Oberfläche sorgt für noch mehr Bürgerservice. In der Rubrik „Sags uns“ können der Stadtverwaltung Mängel gemeldet werden, Straßenschäden, defekte Laternen, …

(Foto: Birgit Woltering)

Auch von AllesDetten gibt es jetzt einen Detten-Stone, der auf die Reise geschickt wird.

Das 2.-Liga-Handballspiel TVE gegen TuS Ferndorf muss kurzfristig abgesagt werden. In der Gastmannschaft hat es einen positiven COVID-19-Test gegeben und wurde daraufhin komplett in Quarantäne geschickt.

„Fredl“ wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Reni Wolters und Susi Schöpper nehmen die Idee von AllesDetten auf, die Emsdettener Innenstadt durch eine Figur, die an möglichst vielen Orten in Emsdetten in jeweils individueller Form aufgestellt werden soll, zu bereichern. Das Konzept liegt der Stadtverwaltung vor und wird im nächsten Jahr von der Politik bearbeitet.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein