Aktuelle Corona-Fallzahlen aus dem Kreis Steinfurt

0
785
(Foto: pixabay)

Mit 497 (477) Neuinfektionen in 24 Stunden (Stand 29. April 2022, 18.30 Uhr) liegt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt bei 137.788 (137.291).

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts für den Kreis Steinfurt liegt bei 922,6 (792,5).

Die aktuelle Hospitalisierungsinzidenz liegt im Kreis Steinfurt bei 13,1 (13,1). Dieser Wert beschreibt für den Kreis Steinfurt, wie viele Personen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit dem Verdacht einer Coronainfektion, mit einer bereits nachgewiesenen Infektion oder als Zufallsbefund neu in den Krankenhäusern im Kreis Steinfurt aufgenommen wurden und eines der raren Isolationsbetten belegten. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz berücksichtigt dagegen ausschließlich bestätigte Corona-Fälle, was zu einer deutlichen Differenz zwischen den Hospitalisierungsraten des Landes NRW und des Kreises Steinfurt führen kann.

131.143 (129.791) Menschen sind inzwischen genesen.

Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 467 (467).

Aktuell befinden sich 6.178 (7.033) Infizierte in der Isolierung.

In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:

Lesen Sie bei uns die Werte, die heute aktuell sind und nicht die Zahlen von vorgestern.

Altenberge: 165 Personen (238)
Emsdetten: 468 Personen (594)
Greven: 529 Personen (553)
Hopsten: 137 Personen (146)
Hörstel: 240 Personen (272)
Horstmar: 151 Personen (161)
Ibbenbüren: 606 Personen (614)
Ladbergen: 55 Personen (60)
Laer: 130 Personen (141)
Lengerich: 199Personen (249)
Lienen: 109 Personen (115)
Lotte: 169 Personen (180)
Metelen: 93 Personen (112)
Mettingen: 118 Personen (137)
Neuenkirchen: 254 Personen (272)
Nordwalde: 193 Personen (227)
Ochtrup: 349 Personen (414)
Recke: 143 Personen (172)
Rheine: 974 Personen (1.118)
Saerbeck: 88 Personen (101)
Steinfurt: 675 Personen (696)
Tecklenburg: 100 Personen (125)
Westerkappeln: 171 Personen (194)
Wettringen: 155 Personen (168)

(Anm. d. Red.: der Krisenstab im Kreis Steinfurt wird mit dem Damtum 30.04.2022 aufgelöst, d. h. dass einige Aufgaben zunächst „ruhen“, wie uns der Landrat mitteilte. Die obigen Zahlen wird es in der Ausführlichkeit nicht mehr geben. Die einzelnen Ortsangaben entfallen künftig, es gibt lediglich die Werte für den gesamten Kreis.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein