100 Bäume für den Artenschutz und ein gesundes Klima

0
61

100 neue Bäume werden ab der kommenden Woche im gesamten Emsdettener Stadtgebiet gepflanzt – für die Artenvielfalt und ein gesundes Klima. Aufgrund der Trockenheit in den letzten Jahren sind einige Bäume in Emsdetten abgestorben, diese Lücken werden nun geschlossen und die grüne Infrastruktur im Stadtgebiet wird aufrechterhalten. Die Stadt Emsdetten freut sich, dieses Projekt mit einer Zuwendung der Europäischen Union von rund 260.000 Euro umsetzen zu können.

Bei den Bäumen, die an gleicher Stelle wie die abgestorbenen Bäume oder an einem anderen geeigneten Standort gepflanzt werden, handelt es sich um sogenannte heimische Baumarten. Zur Baumauswahl gehören unter anderem Winterlinden, Feldahorn, Schwarzerle, Traubeneiche oder Hainbuche. Die Bäume wurden zudem unter den Stichworten der biologischen Vielfalt und Insektenfreundlichkeit ausgewählt. Insekten leisten einen bedeutenden Beitrag zur Bestäubung von Wild-, Nutz- und Blütenpflanzen. Außerdem sind sie selbst Nahrungsquelle für viele weitere Tierarten und somit unersetzlich für unser Ökosystem.

Mit dieser Maßnahme möchte die Stadt Emsdetten daher nachhaltig zu einer grünen, ökologischen und lebenswerten Stadt beitragen und gleichzeitig dem Klima etwas Gutes tun.

In den kommenden Tagen werden an den verschiedenen Standorten im Stadtgebiet zunächst die Pflanzflächen vorbereitet, um ein optimales Anwachsen der Bäume zu gewährleisten. Ein spezielles Baumpflanzsubstrat, Bodenaktivator und eine Grunddüngung sowie ein vergrößerter Wurzelraum, ein Gießrand und eine Schilfrohrmatte, um den Stamm vor zu starker Erhitzung und Verdunstung zu schützen, bieten den Bäumen optimale Voraussetzungen, um an ihrem neuen Standort groß und alt zu werden. Die Baumscheiben sind mindestens sechs Quadratmeter groß und werden ergänzend mit regionalem Saatgut eingesät. Neben den heranwachsenden Bäumen können sich die Bürgerinnen und Bürger somit auch über blühende und farbenfrohe Hingucker freuen.

Die Stadt Emsdetten freut sich über die Zuwendung der Europäischen Union für dieses Projekt in Höhe von rund 260.000 Euro unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die sich aus dem Projektaufruf „Förderprogramm Grüne Infrastruktur“ im Rahmen des Programms REACT-EU (Recovery Assistance for Cohension and the Territories of Europe) ergibt. Dieses Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten kann es temporär zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommen. Die Stadt Emsdetten bittet um Verständnis.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein